Zwei Kitzbüheler Adler sind Haie!

Der HC TWK Innsbruck geht weiter den Tiroler und heimischen Weg. Mit Henrik Hochfilzer und Thomas Mader wechseln zwei Stürmer von Kitzbühel nach Innsbruck.


Neo-Coach Mitch O’Keefe sagte bereits kurz nach seiner Verpflichtung, dass vor allem die heimischen Spieler ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg in der kommenden Saison sein werden. Deshalb lotst der HC TWK Innsbruck weiter starke heimische Spieler ins Haifischbecken.
Henrik Hochfilzer ist mit seinen 29 Jahren bereits ein gestandener Eishockeycrack. Elf Saisonen in Kitzbühel machten den Flügelstürmer zu einem echten Urgestein und Publikumsliebling in der Gamsstadt. Jetzt soll der St. Johanner eine Liga höher bei den Haien mit seinem körperbetonten, druckvollen Spiel für Furore sorgen.


Zusammen mit Henrik Hochfilzer wechselt mit Thomas Mader weitere heimische Power von Kitzbühel nach Innsbruck. Vor seiner Zeit in Kitzbühel war der Flügel fünf Jahre in Schwedens zweiter Liga engagiert. Erstligaluft schnupperte der Pinzgauer in der Saison 2012/13 bei den Graz 99ers. Die Haie-Fans dürfen sich auf das kompromisslose, kampfbetonte Spiel des 1,90 Mannes freuen.


Stimmen:


Henrik Hochfilzer:

„Gegen Ende meiner Karriere wollte ich es noch einmal wissen. Für mich ist es extrem wichtig diese Erfahrung zu sammeln. Innsbruck ist immer eine gute Adresse, ich freue mich auf die neue Herausforderung, und bin schon gespannt auf mein neues Team.“

Thomas Mader:

„Ich habe bei dem Angebot keine Sekunde überlegt. Der HC TWK Innsbruck gibt mir die Chance Bundesliga zu spielen, und Innsbruck hat mir immer gut gefallen. Bis jetzt haben wir ein junges, schnelles Team mit einem guten Stamm. Ich bin gespannt auf mehr und freue mich auf die Saison.“

 

Statistiken: