Ziel bleibt Platz vier!

Am letzten Wochenende des Grunddurchganges wollen die Innsbrucker Haie im Doppel gegen Linz Platz vier unter Dach und Fach bringen.
 

Platz vier ist das Ziel. Im Kampf um das Heimrecht (ebenfalls Platz vier) nach der Platzierungsrunde kann auch ein einzelner Bonuspunkt am Ende den Unterschied ausmachen. Die Reise der Innsbrucker Haie soll in dieser Saison nämlich noch einmal länger andauern. „Wir liegen derzeit nur hauchdünn hinter dem KAC. Die Chance auf Platz vier nach dem Grunddurchgang lebt. Es sind nun noch zwei Spiele zu gehen, wir haben noch alle Chancen“, weiß Haie-Kapitän Tyler Spurgeon. Die Auslosung beschert den Tirolern am letzten Wochenende vor der Platzierungsrunde aber ein ganz schweres Doppel. Denn am Freitag gastieren die Innsbrucker in Linz und am Sonntag steigt das Rückspiel gegen die Black Wings in der Tiroler Wasserkraftarena. Headcoach Rob Pallin traut seiner Mannschaft alles zu. „Wir haben einen fantastischen Dezember und einen noch besseren Januar gespielt. Meine Mannschaft ist heiß und hat längst nicht genug. Wir wollen jetzt nicht nachlassen und die Intensität weiter hoch halten. Linz ist eine starke Mannschaft und derzeit an Tabellenposition zwei. Über die Qualitäten der Black Wings brauchen wir nicht viel diskutieren.“

Nach acht Siegen aus den vergangenen neun Spielen strotzen die Tiroler weiter vor Selbstvertrauen. Ein möglicher Einsatz von Spurgeon (nach Grippe) gibt den Haien einen zusätzlichen Motivationsschub. „Ich plane zu spielen, aber wir werden sehen ob es sich ausgeht. Ich werde nichts überstürzen, aber ich will dem Team helfen“, so der Haie-Kapitän.

Die Oberösterreicher befinden sich in diesen Wochen ebenfalls in absoluter Topform und verteidigen eine Serie von sieben Siegen aus den letzten acht Partien. Im Head-to-head-Duell steht es in dieser Saison 1:1. „Es wird ein spannendes Wochenende mit ganz viel Pfeffer.“ Die heißeste Zeit des Jahres hat somit längst begonnen.

 


Black Wings Linz – HC TWK Innsbruck Freitag 19:15 Uhr.

Scrollen