Wünschen uns volle Halle!

HCI-Sportmanager Max Steinacher ein Lächeln zu entlocken ist schwierig. Egal ob nach einem Sieg oder einer Niederlage, an der Miene Steinachers lässt sich meist wenig ablesen. Doch nach dem 5:1-Sieg der Haie beim VSV konnte auch er sich ein zufriedenes Lächeln nicht verkneifen. „Wir sind megahappy mit dem Auftritt der Jungs in Villach. Das war die richtige Reaktion auf die Niederlage in Asiago“, so Steinacher, der neben dem Kollektivlob noch etwas herausstrich: „Special Teams und Defense haben richtig gut gearbeitet. Und für Tom (Goalie McCollum) freut mich die starke Leistung besonders. Er hat uns, als es eng war im Spiel gehalten.“

Die morgige Aufgabe gegen Pustertal wird um nichts leichter, ist sich der Sportmanager sicher: „Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie stark sie sind (Anm. im Oktober unterlagen die Haie auswärts mit 3:8). Und mit dem Sieg gestern haben sie sicher noch einiges an Selbstvertrauen getankt. Wir sind gewarnt.“ Pustertal feierte gestern, nach zuletzt vier Niederlagen in Serie, einen 9:0-Kantersieg gegen die Pioneers Vorarlberg. Die Südtiroler liegen auf Rang 11, einen Punkt hinter dem Zehnten Graz. Pustertal steckt also mitten im Kampf um einen Pre-Playoff-Platz, wird den Haien morgen nichts schenken. Umso mehr hofft Max Steinacher auf volle Unterstützung von den Rängen: „Ich wünsche mir, dass die TIWAG Arena morgen ausverkauft ist. Die Cracks, die Coaches und der gesamte Staff hätten es sich verdient.“

Das morgige Aufeinandertreffen der Haie mit den Wölfen ist die dritte Liga-Partie der beiden Teams in dieser Saison gegeneinander. Neben der bereits erwähnten 3:8-Niederlage konnten die Haie das letzte Spiel gegen Pustertal im November zu Hause mit 5:3 für sich entscheiden.
Vor dem Jahreswechsel empfangen die Tiroler dann am kommenden Freitag noch die Pioneers Vorarlberg, bevor es am Neujahrstag nach Linz geht.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – HC Pustertal Wölfe
Mittwoch, 28.12.2022, 19.15 Uhr – TIWAG Arena