Vorjahresfinalist zu Gast!

15 Punkte aus den ersten sieben Spielen – die Bilanz der ersten Wochen stimmt Verantwortliche, Spieler, Staff und Fans des HCI durchwegs positiv. „Ich denke, dass unser Start wirklich in Ordnung war. Wir haben schnell gemerkt, wie wir spielen müssen, um in jedem Spiel eine Chance zu haben. Wir müssen hart arbeiten, die Checks zu Ende fahren und Schüsse blocken. Wir wissen aber auch, dass es ohne diese Dinge in dieser Liga nichts zu gewinnen gibt. Ich glaube, unsere Jungs haben begriffen, worum es geht“, fasst Headcoach Mitch O’Keefe zusammen. Mit Hinblick auf den morgigen Gegner ist der Fahrplan also klar: „Bringen wir unser Spiel 60 Minuten aufs Eis, haben wir eine Chance zu gewinnen. Fehervar wird ein ganz harter Test, sie haben vier technisch und körperlich starke Linien, und eine starke Defensive. Aber wir wollen natürlich etwas holen“, meint O’Keefe.

Der Saisonstart von Hydro Fehervar AV19 verlief bisher etwas holprig. Der Vorjahresfinalist der win2day ICE Hockey League hat vor den Spielen heute Abend bei den Pioneers Vorarlberg und morgen in Innsbruck elf Punkte auf dem Konto, drei Siegen stehen fünf Niederlagen gegenüber. Die Ungarn waren auch in der Champions Hockey League im Einsatz, und konnten dort immerhin zwei Siege gegen Katowice einfahren. Damit war zwar nach der Gruppenphase Endstation, ab sofort gilt die volle Konzentration aber der win2day ICE Hockey League.

Auf Seiten der Haie wird ein Mann wohl besonders motiviert sein. Brady Shaw trifft zum ersten Mal auf seine Ex-Kollegen. Unsere #12 war ja in der Vorsaison erfolgreich für Fehervar im Einsatz. Daniel Leavens ist nach seiner 2-Spiele-Sperre wieder einsatzberechtigt.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – Hydro Fehervar AV19
Samstag, 15.10.2022, 19.15 Uhr – TIWAG Arena