Starke Leistung gegen Lugano

Die Tiroler erwischen in Lugano sogar den besseren Start, und finden durch Tyler Coulter auch die erste große Chance vor. Der Neuzugang scheitert aber an Goalie Koskinen. Die Hausherren kommen dann besser ins Spiel, und in der 15. Minute im Powerplay durch Kaski zur 1:0-Führung.

Auch im Mitteldrittel können die Haie die Partie offenhalten, kommen immer wieder zu Chancen, das Tor schießt aber wieder Lugano. Der Finne Markus Granlund (über 300 NHL-Spiele) sagt im zweiten Versuch „Danke“ du stellt auf 2:0.

Im Schlussabschnitt können dann auch endlich die Haie jubeln. Daniel Leavens trifft im Powerplay für die Haie zum kurzzeitigen 1:2, Wenig später stellt Granlund mit seinem zweiten Treffer aber den 2-Torevorsprung für Lugano wieder her.
Beim 3:1 bleibt es auch.

Trotz der Niederlage eine insgesamt starke Leistung unserer Haie, die für die kommenden Spiele und den Saisonauftakt hoffen lässt.

HC TIWAG Innsbruck Ass.Coach Flo Pedevilla:
„Hut ab vor den Jungs, das war eine starke Vorstellung, auch wenn eine Niederlage natürlich nie schön ist. Wir haben aber gegen einen Topklub wirklich gut ausgesehen, viele Chancen herausgespielt, und lange dagegengehalten. Wir haben noch drei Wochen bis zum Saisonstart, da heißt es weiter hart arbeiten. Aber wir sind definitiv am richtigen Weg.“

HC Lugano - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 3:1 (1:0,1:0,1:1)
Torfolge: 1:0 Kaski (15./PP1), 2:0 Granlund (32.), 2:1 Leavens (46.,PP1), 3:1 Granlund (47.);