Showdown um Platz vier!

Im letzten Spiel des Grunddurchganges wollen die Innsbrucker Haie noch einmal auf Platz vier klettern.

 

Am Ende kochten die Emotionen dann doch noch über. Und das obwohl die Partie beim Stand von 0:4 aus Sicht der Haie in Linz längst entschieden war. Doch Jeremie Blain, Florian Pedevilla und Mitch Wahl gaben gemeinsam mit ihren Kontrahenten auf der Gegenseite schon einen ersten Vorgeschmack auf die spektakuläre Playoff-Zeit. „Am Ende geriet das Spiel ein bisschen außer Kontrolle. Das soll aber die Leistungen beider Mannschaften nicht schmälern. Es war ein gutes Spiel mit sehr viel Qualität“, resümierte Haie-Headcoach Rob Pallin nach den harten 60 Minuten. Sein Team zeigte über weite Strecken eine ansprechende Leistung, scheiterte lediglich an der eigenen Kaltschnäuzigkeit und an einem gut aufgelegten Ouzas im Tor der Gastgeber. „Die Black Wings haben sehr solide gespielt, wir haben hingegen ein paar kleine Fehler gemacht. So auch ich beim dritten Tor. Dennoch hatten wir genug Möglichkeiten dieses Spiel zu gewinnen“, wusste auch Goalie Rene Swette mit dem Nachsatz: „Die ganze Mannschaft brennt schon jetzt auf die Revanche am Sonntag.“

Auch Verteidiger Jeremie Blain will im Rückspiel am Sonntag zurückschlagen und die Chance auf Rang vier und den gleichbedeutenden Bonuspunkt nutzen. „Der Bonuspunkt kann sehr wichtig werden. Nachdem der KAC verloren hat fehlt uns lediglich ein Punkt. Ich erwarte einmal mehr ein emotionales Duell. Das Playoff hat für uns längst begonnen“, so der Kanadier. Disziplin und ein gutes Unterzahlspiel werden die Tiroler am Sonntag aber sicher brauchen.

Verteidiger Florian Pedevilla muss die letzte Partie im Grunddurchgang abseits des Eises mitverfolgen. Nachdem der Tiroler seinen zweiten „Fight“ hatte, wurde er für ein Spiel gesperrt. Der Rest der Mannschaft ist für das Spiel im Haifischbecken einsatzfähig.


HC TWK Innsbruck – Black Wings Linz Sonntag, 17:45 Uhr
Tiroler Wasserkraftarena

Scrollen