Schwere Niederlage!

Es war ein bitterer Abend für die Innsbrucker Haie im Haifischbecken gegen Linz. Die Tiroler mussten sich den Gästen aus Oberösterreich nach 60 Minuten mit 0:5 geschlagen geben.


Fünf Siege in Folge hatten die Black Wings Linz im Gepäck auf der Reise nach Innsbruck. Fünf gute Gründe für eine ganz breite Brust. Haie-Headcoach Rob Pallin war nimmermüde seine Mannschaft auf einen ganz harten Fight einzuschwören.


Der US-Amerikaner an der Bande der Tiroler sollte dann auch Recht behalten. Bei der Rückkehr von Michael Boivin entwickelte sich zu Beginn ein Spiel auf Augenhöhe, beide Teams fanden zunächst aber kaum nennenswerte Torchancen vor. Die beste Möglichkeit auf die Führung für die Haie verpasste Mario Lamoureux in Unterzahl. Auf der Gegenseite war Luka Gracnar ebenfalls wenig beschäftigt, das 0:1 konnte er aber nicht verhindern (15.). Der Treffer sollte ein Weckruf für die Gäste sein, die in der Folge mächtig Druck machten. Zweimal rettete der Haie-Schlussmann mit tollen Paraden. Mit dem knappen 0:1-Rückstand ging es dann in die erste Pause.


Im zweiten Abschnitt änderte sich wenig am Spielgeschehen, Linz kontrollierte die Partie nach Belieben und ließ nun den Endzweck ebenfalls nicht vermissen. Umicevic legte schnell in doppelter Überzahl das 2:0 nach. Die Haie wussten sich in der Folge nur durch Fouls zu helfen, die Gäste aus Oberösterreich freute es, Locke und Davies ließen binnen zwei Minuten weitere Treffer folgen. Offensiv war von den Gastgebern wenig zu sehen, mit der besten Torchance scheiterte Daniel Wachter an der Stange. DaSilva machte es besser und besorgte noch vor der zweiten Pausensirene das 0:5.


Das Spiel war im Schlussabschnitt dann längst gelaufen, die Innsbrucker kämpften aber weiter um einen Torerfolg. Tyler Spurgeon hatte in der 45. Minute eine dicke Chance, scheiterte aber an Ouzas im Tor der Black Wings. Nach 60 Minuten blieb es dann beim 0:5 und einer schweren Heimniederlage gegen Linz.

HC TWK Innsbruck – Black Wings Linz 0:5 (0:1, 0:4, 0:0)
Tore: Schofield (15.), Umicevic (21./pp2), Locke (32./pp), Davies (34./pp), DaSilva (36./pp).