Roy-ale Festspiele!

Die Fans in der ausverkauften TIWAG Arena (erstmals in dieser Saison) erleben eine Partie der Marke Spitzenspiel. Wunderschöne Tore, Chancen, Stangenschüsse, Härte – es ist alles dabei was das Eishockeyherz begehrt. Und sie sehen einen Kevin Roy, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückt. Bereits nach 45 Sekunden zieht er alleine auf Bullen-Goalie Tolvanen und stellt elegant auf 1:0, in Minute 9 erhöht er im Powerplay sehenswert auf 2:0, und kurz vor Drittelende lässt er, wieder alleine auf Tolvanen, seinen dritten Treffer folgen. Ein lupenreiner Hattrick! Die Haie führen gegen Salzburg nach 20 Minuten 3:0, doch es hätte gut und gerne auch 6:3 stehen können. Denn auch die Salzburger haben ihre Chancen (z.B. Nissner Stange, 15.), die Haie finden ebenfalls weitere dicke Möglichkeiten vor (z.B. Mackin, Stange in Unterzahl).

Drittel zwei beginnt auch mit einem Stangenschuss, und wieder haben die Bullen Pech. Ex-Hai Mario Huber scheitert aus aussichtsreicher Position am Pfosten. Kevin Roy auf der anderen Seite hat sein Visier heute besser eingestellt. Der Kanadier stellt in Minute 23 wieder im Powerplay mit seinem vierten Treffer des Abends auf 4:0. Spätestens jetzt hat der Meister den Ernst der Lage erkannt, die Bullen schalten noch einen Gang höher. Und die Salzburger machen die Partie noch im Mittelabschnitt wieder spannend. Thomas Raffl bei doppelter Überzahl (28.) und Benjamin Nissner nach schöner Kombination (31.) verkürzen auf 2:4 aus Sicht der Gäste, die danach auch auf den Anschlusstreffer drücken. Die Haie bringen aber, auch dank Evan Buitenhuis, das 4:2 in die Pause.

Im Schlussabschnitt überstehen die Haie eine erste Druckphase der Bullen, und haben dann selbst Riesenchancen auf das 5:2, scheitern aber an der Präzision oder an Atte Tolvanen. Und so wird es zum Ende hin noch einmal richtig eng, vor Allem nachdem Florian Baltram drei Minuten vor Schluss im Powerplay auf 4:3 stellt. Das sollte es aber gewesen sein, die Haie bringen die drei Punkte ins Trockene.

Der HCI schlägt dank einer starken Teamleistung und eines überragenden Kevin Roy Meister Salzburg vor ausverkauftem Haus mit 4:3, springt in der Tabelle auf Platz 4 und empfängt am Sonntag im nächsten Schlager Linz.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – EC Red Bull Salzburg 4:3 (3:0,1:2,0:1)
Tore: Roy (1., 9./PP1, 19., 25./PP1) bzw. Raffl (28./PP2), Nissner (31.), Baltram (57./PP1);