Platz 6 verteidigen!

Die Special Teams und die Torhüter – das waren für HC TIWAG Innsbruck Headcoach Mitch O’Keefe die entscheidenden Faktoren beim Sieg gegen Bozen. „Wir haben keinen guten Start erwischt, dann aber einen Weg gefunden zu gewinnen. Das ist in Bozen nie leicht, sie sind ein wirklich starkes Team“, so der Kanadier. Der Auswärtssieg bei den Foxes war bereits der dritte Sieg in Serie für die Haie, die mit dementsprechend viel Selbstvertrauen ins Duell mit den Villachern gehen. „Natürlich ist das Gefühl und die Stimmung im Team jetzt besser, aber wir haben weiterhin viel, viel zu arbeiten“, meint Kapitän Jan Lattner. Das Rezept gegen Villach kennt der Tscheche: „Wir müssen unser Spiel spielen, smart auftreten und hart spielen. Das mögen die Villacher gar nicht.“

Zach Magwood gibt Debüt

HCI-Neuerwerbung Zach Magwood wird gegen Villach zum ersten Mal im Kader stehen und auflaufen. Er wird die Nummer 78 tragen.

Adler mit Auf und Ab

Zwei Mal hat es das Duell Haie gegen Adler in dieser Saison bereits gegeben, zwei Mal war das jeweilige Heimteam erfolgreich, zuletzt die Haie Ende November knapp mit 3:2. Seit damals erleben die Villacher Adler ein stetiges Wechselbad der Gefühle. Vier Siegen (u.a. gegen Salzburg oder Tabellenführer Fehérvár) stehen sechs Niederlagen gegenüber (etwa gegen Laibach oder zuletzt Linz). Eine echte Serie konnten die Villacher nicht mehr starten. Auch deshalb erfolgte jetzt der Rückfall auf Rang 7. Umso mehr werden die Adler morgen alles daran setzen die Haie mit einem Erfolg wieder in der Tabelle zu überholen.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – iDM Wärmepumpen VSV
Mittwoch, 03.01.2024, 19:15 Uhr – TIWAG Arena