Overtime-K.O. für die Haie!

Fotocredit: Soós Attila (Hydro Fehérvár AV19)

Wie schon einen Tag zuvor in Wien beginnen die Haie stark und aggressiv, vergeben aber in der Anfangsphase zu viele Chancen. So kommen die Ungarn mit ihrer zweiten nennenswerten Aktion (zuvor musste Haie-Goalie Rene Swette ein Mal gegen Istvan Bartalis klären) in der 13. Minute zum 1:0. Colton Hargrove schließt trocken ins kurze Eck ab.
Damit reißt der Faden bei den Tirolern etwas, Fehervar ist besser im Spiel und hat bei einem Lattenschuss Pech. Mit 1:0 für die Ungarn geht es in die erste Pause.

Die Haie können im Mitteldrittel im Powerplay früh ausgleichen. Kevin Tansey fälscht einen Schuss von Mathias Porseland entscheidend ab. Von da an die Tiroler wieder gefährlicher, Fehervar-Goalie Daniel Kornakker zeigt aber mehrmals seine Klasse. Auf der Gegenseite kann sich Rene Swette bei einer Doppelchance von Kuralt und Hargrove auszeichnen.
Die Haie in dieser Phase der Führung näher als Fehervar, auch in der Schussstatistik steht es 19:11 für die Tiroler, es geht allerdings mit 1:1 ins letzte Drittel.

Im Schlussabschnitt machen die Haie weiter Druck, haben in den ersten Minuten eine Handvoll guter Chancen, Tor gelingt aber keines. Anders die Ungarn! Timothy Campbell zieht von der blauen Linie ins Kreuzeck ab! Nach knapp 49 Minuten steht es, etwas entgegen dem Spielverlauf, 2:1 für Fehervar. Doch wie schon gegen Wien zeigen die Tiroler Moral, und wie schon gegen Wien gelingt der Last-Minute-Treffer! Daniel Ciampini trifft 10 Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit zum 2:2-Ausgleich! Overtime!

Hier vergeben die Haie zunächst die große Möglichkeit bei einem 3 gegen1 Angriff, im Gegenzug fällt die Entscheidung: Janos Hari fährt alleine auf Rene Swette zu und verwertet zum 3:2 für Fehervar.

Der HC TIWAG Innsbruck liefert an diesem Wochenende sowohl gegen die Caps als auch gegen Fehervar ein gutes Spiel ab, rettet sich jeweils in den letzten Sekunden in die Overtime, und nimmt 2 Punkte nach Innsbruck mit. Unterm Strich wäre aber, zumindest heute, noch mehr möglich gewesen (Schussstatistik 33:15 für die Haie).

Hydro Fehervar AV19 - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 3:2 / OT (1:0, 0:1, 1:1)
Tore: Hargrove 13., Campbell 49., Hari 65. bzw. Tansey 25./PP1, Ciampini 60. 
Strafminuten: 10 bzw. 4
Schüsse: 15:33