Offensivpower für die Haie!

Die Innsbrucker Haie haben den letzten Importplatz im Angriff unter Dach und Fach gebracht. Levko Koper (CAN) wechselt aus der DEL an den Inn.

 

„Levko ist ein Vorzeigeprofi mit der richtigen Einstellung. Er wird uns in der kommenden Saison die nötige Härte verleihen und dadurch Räume schaffen. Dass er auch weiß wo das Tor steht ist natürlich kein Nachteil“, grinst Haie-Headcoach Rob Pallin. Der gebürtige Kanadier wechselt von Straubing (DEL) an den Inn und wird in der kommenden Saison den letzten freien Importplatz im Angriff bei den Tirolern einnehmen. Für Pallin ein ganz wichtiger Mann. „Er ist der Spieler der uns noch gefehlt hat. Wir haben sehr viel Talent und Geschwindigkeit in der Mannschaft, Levko wird mit seiner Einstellung den Gegenspielern unter die Haut gehen. Genau das brauchen wir.“

Der 27-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 45 Spiele für die Straubing Tigers (DEL) und verbuchte dabei zwölf Punkte (vier Tore, acht Assists). Kapitän Tyler Spurgeon kennt den Mann aus Edmonton und streut ihm schon vorab Rosen. „Levko ist ein Spieler der immer seinen Job erledigt. Er wird das ein oder andere Mal unterschätzt aber er kann auch die wichtigen Tore für ein Team schießen.“

Levko Koper freut sich ebenfalls auf seine Zeit in Innsbruck. „Wir haben im letzten Jahr schon einige Male Innsbruck besucht und wir sind begeistert. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit den Haien sehr viel erreichen können“, so der Kanadier.

 

Statistik Levko Koper

Scrollen