Noch ein Shutout-Sieg!

Die Haie starten in Bestbesetzung in den letzten Test vor dem Saisonstart, Headcoach Mitch O’Keefe stellt die Reihen wieder etwas um, probiert noch das eine oder andere aus. Die Gäste starten gut und prüfen gleich zu Beginn zwei Mal Haie-Goalie Tom McCollum, der aber auf dem Posten ist. Mit Fortdauer des Spiels übernehmen die Tiroler das Kommando, und gehen nach 20 Minuten mit einer verdienten 2:0-Führung in die Kabine. Adam Helewka besorgt nach einer schönen Aktion über Bär und Leavens die Führung, Corey Mackin verdoppelt diese wenig später im Powerplay.

Gleich zu Beginn des Mitteldrittels können die Haie auf 3:0 erhöhen. Senna Peeters schließt einen schönen Angriff nach Assist von Mackin aus kurzer Distanz ab. Danach bleiben die Haie tonangebend, arbeiten sich gute Möglichkeiten heraus, Zählbares schaut nach 40 Minuten aber nicht mehr heraus. Auch die Gäste haben ihre Chancen, finden ihren Meister aber in Tom McCollum.

In den letzten 20 Minuten ist die Luft etwas draußen. Die Haie kommen kurz vor Schluss noch zum 4:0. Jamal Watson trägt sich im Powerplay in die Schützenliste ein. Defensiv erarbeiten sich die Tiroler mit vereinten Kräften das nächste Shutout. Nach Markus Gratzer am Freitag darf sich heute Tom McCollum besonders darüber freuen. Freuen wird die Haie-Coaches auch die Bilanz der Special Teams. Die Haie treffen im Powerplay zwei Mal, und bleiben bei insgesamt vier Unterzahlspielen makellos.

HCI-Stürmer Nico Feldner:
„Zwei Zu-Null-Siege am Ende der Vorbereitung tun natürlich gut. Wir haben tolle Wochen hinter uns, haben viel gelernt, und sind als Gruppe gewachsen. Wir fühlen uns bereit für den Start am kommenden Freitag.“

HC TIWAG Innsbruck – BEMER Pioneers Vorarlberg 4:0 (2:0,1:0,1:0)
Torfolge: 1:0 Helewka (11.), 2:0 Mackin (16./PP1), 3:0 Peeters (22.), 4:0 Watson (57./PP1);