Nächster Test in der Schweiz!

Die Innsbrucker Haie treffen im vierten Testspiel der Vorbereitung am Freitag auf den HC Thurgau.


„Für uns dreht sich derzeit alles um die eigene Identität. Wir arbeiten sehr hart an unserer Spiel-Philosophie und an der Art wie wir in der kommenden Saison auftreten wollen. Ergebnisse sind in dieser Phase eher zweitrangig.“ Haie-Headcoach Rob Pallin rückte in dieser Woche die Verhältnisse noch einmal zurecht, wohlwissend, dass seine Mannschaft auch im Hinblick auf die Ergebnisse in den vergangenen Wochen durchaus Erfolgserlebnisse gesammelt hat. Drei Spiele in der Vorbereitung, drei Siege – das „Haie-Werkl“ könnte schlechter laufen. Und dennoch, das Team rund um Kapitän Tyler Spurgeon hat vor dem Saisonstart in gut zwei Wochen noch sehr viel zu tun. „Wir wissen wo wir uns noch deutlich verbessern müssen. Die Einstellung und die Arbeitsauffassung sind aber bis dato sehr gut. Das muss auch unser Fundament sein“, so der US-Amerikaner.


Im vierten Testspiel der Vorbereitung wartet mit dem HC Thurgau ein unangenehmes Team aus der zweiten Schweizer Liga. Die Stärke der Eidgenossen musste auch Ligakonkurrent Dornbirn bei der deutlichen 1:7-Niederlage vor zwei Wochen anerkennen. Die Tiroler wollen nun aber auch spielerisch einen Gang höher schalten. „Ohne Scheibe gefällt mir das Spiel schon ganz gut, mit dem Puck müssen die Spieler aber noch besser werden. Ich will ihnen hier gewisse Freiheiten geben, denn nur so können wir als Team kreativ sein“, so Pallin.
Einfallsreich muss der US-Amerikaner auch in Bezug auf das Lineup werden, denn mit Tyler Spurgeon und Tyler Cuma müssen zwei Cracks (beide geschont) für dieses Testspiel passen.
.

HC Thurgau – HC TWK Innsbruck Freitag, 20 Uhr