Müssen es mehr wollen!

Dass die Haie gegen Topteams der Liga bestehen können, haben sie in dieser Saison schon gezeigt (viele knappe Spiele, Siege gegen Salzburg oder den KAC). Sehr oft standen die Tiroler am Ende trotz guter Leistung aber mit leeren Händen da. Coach O’Keefe: „Wir waren sehr oft sehr nah dran. Wir wissen also, dass wir dabei sind. Wir müssen es aber noch mehr wollen, mit noch mehr unerbittlicher Intensität spielen. Und das zwei Mal 60 Minuten lang“, gibt der Kanadier die Devise für das kommende Wochenende aus.

Zuerst kommt am Freitag der EC-KAC in die TIWAG Arena. Es ist das vierte und letzte Duell zwischen dem HCI und dem KAC im Grunddurchgang. Zwei knappen 2:1-Siegen des KAC steht der 4:1-Sieg der Haie im letzten Aufeinandertreffen in Klagenfurt kurz vor Weihnachten gegenüber. Seither ist der Rekordmeister in der Liga aber immer besser unterwegs. In zehn Spielen gab es acht Siege und nur zwei Niederlagen. Die Klagenfurter finden sich derzeit auf Tabellenplatz drei wieder.

Am Samstag empfangen die Haie dann die spusu Vienna Capitals. Gegen die Wiener gab es in dieser Saison für die Haie in drei Partien ebenso viele Niederlagen, aber ebenso oft war für die Truppe von Mitch O’Keefe mehr drinnen. Erst am vergangenen Samstag setzte es in Wien eine 5:6-Niederlage nach Shootout. Die Haie hatten sich zuvor mit zwei Toren in der letzten Minute in die Overtime gerettet.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie - EC-KAC
Freitag, 22.01.2021, 19.15 Uhr (live auf Sky Sport Austria)

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie - spusu Vienna Capitals
Samstag, 23.01.2021, 17.30 Uhr

Die bet-at-home ICE Hockey League im Livestream
Die Spiele der bet-at-home ICE Hockey League werden auf der Ligahomepage kostenpflichtig übertragen, mit Ausnahme der Livespiele auf Puls24 und Sky Sport Austria.
https://live.ice.hockey/