Linz als nächster Prüfstein!

Spätestens nach Weihnachten geht die win2day ICE Hockey League endgültig in ihre heiße Phase. Gefühlt alle zwei Tage müssen die Cracks aufs Eis, alle Teams rittern um wichtige Punkte im Kampf um die besten Plätze im Grunddurchgang.
Das Programm für den HCI hat es rund um den Jahreswechsel in sich. Morgen wartet Linz auswärts, am 30.12. kommen die Pioneers in die TIWAG Arena, ehe die Haie am Neujahrstag nach Bozen müssen, und zwei Tage später Villach zu empfangen. Für die Tiroler gilt im Kampf um die Top 6 jeden Punkt mitzunehmen, nicht zuletzt nach der enttäuschenden Niederlage zu Hause gegen die Caps am vergangenen Freitag.

Linzer werden harter Brocken

Die Linzer spielen eine ganz starke Saison, stehen auf Tabellenrang zwei und konnten zuletzt Tabellenführer Fehérvár zu Hause nach Overtime bezwingen. Sowohl Offensive als auch Defensive zeigen sich stabil. Die Black Wings verzeichnen mit +39 die beste Tordifferenz der Liga. Im der Ligastatistik liegt mit Graham Knott bei den Scorerpunkten und der +/- Wertung ebenso ein Linzer in Führung wie bei den Assists (Shawn St-Amant), außerdem sind die Black Wings offensiv auch das effizienteste Team. Dass die Linzer schwer zu bespielen sind mussten die Haie in dieser Saison bereits zwei Mal erfahren. Beide bisherigen Saisonduelle gingen an die Oberösterreicher (2:3/OT in der Tiwag Arena, 0:3 in Linz).

Steinbach Black Wings Linz - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie
Dienstag, 26.12.2023, 17:30 Uhr – Linz AG Eisarena