Kräftiges Lebenszeichen gegen Bozen!

Die Haie starten gut in diese wichtige Partie, und gehen bereits in der 6. Minute durch Joel Messner in Führung. Der Verteidiger fälscht einen Schuss von Daniel Leavens unhaltbar ab. Die Tiroler bleiben am Drücker, und haben durch Dostie, Magwood oder wieder Messner weitere Chancen. In Minute 13 dann der Ausgleich für Bozen! Marco Insam trifft mit einem Schlagschuss in die Maschen. Die Haie, von diesem Gegentreffer etwas gezeichnet, fangen sich drei Minuten später das 1:2 ein. Angelo Miceli trifft aus spitzem Winkel zur Führung für Bozen. Der HCI hat bis zur Pausensirene unter anderem durch Nico Feldner noch gute Chancen auf den Ausgleich, es geht aber mit 1:2 in die Kabinen.

Die Haie im zweiten Drittel mit dem Willen, diese Partie noch zu drehen, kommen zunächst durch Mike Huntebrinker zu zwei großen Ausgleichschancen, Foxes-Goalie Kevin Boyle bleibt aber zwei Mal Sieger. Danach lassen die Tiroler zwei Überzahlspiele ungenützt, und müssen sich in dieser Phase zwei Mal bei Goalie Tom McCollum bedanken, der die Haie vor einem Shorthander bewahrt. In der 36. Minute dann das vierte Powerplay der Tiroler an diesem Abend, und diesmal klingelt es. Tim McGauley trifft sehenswert via Latte zum 2:2, mit Wut im Bauch, denn Sekunden zuvor hatte der Kanadier noch eine Riesenchance vergeben.
Alles offen vor dem Schlussabschnitt!

Und den beginnen die Tiroler mit einem Paukenschlag! Daniel Leavens setzt nach einer Minute einen Schlagschuss ins kurze Kreuzeck – 3:2! Die Haie verteidigen den Vorsprung dann lange Zeit geschickt, haben in dieser Phase mit McCollum einen starken Rückhalt, und bei einem Stangenschuss Glück. Das haben wenig später aber auch die Foxes. Ein Powerplay der Bozner läuft gerade ab, die Südtiroler bringen die Scheibe noch einmal aufs Tor, und die Scheibe kullert, mehrmals abgefälscht, irgendwie über die Linie.
3:3 – Overtime! Dort geht es hin und her, Tore fallen aber keine, und so muss die Entscheidung im Shootout fallen. Und da bleiben auf Seiten der Haie Tim McGauley und Nico Feldner eiskalt, Goalie Tom McCollum pariert beide Penalties der Foxes.

Der HC TIWAG Innsbruck gewinnt gegen den HCB Südtirol mit 4:3/SO, und gibt ein Lebenszeichen im Kampf um die Playoff-Plätze ab. Am kommenden Sonntag kommt es in der TIWAG Arena zum Duell mit dem direkten Konkurrenten Graz. Die 99ers verlieren heute zu Hause gegen Wien mit 0:2.

HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ – HCB Südtirol Alperia 4:3/SO (1:2,1:0,1:1 - 2:0)
Torfolge: 1:0 Messner (6.), 1:1 Insam (13.), 1:2 Miceli (16.), 2:2 McGauley (36./PP1), 3:2 Leavens (41.), 3:3 Catenacci (55.);
Shootout: McGauley, Feldner;