Knappe Niederlage in Villach!

Die Fans in der Villacher Stadthalle, darunter erfreulicher Weise wieder eine lautstarke Abordnung aus Innsbruck, sehen ein schnelles, abwechslungsreiches erstes Drittel, Chancen auf beiden Seiten, und eine starke Haie-Truppe. In Führung gehen aber die Adler. Anthony Luciani stellt bereits in der zweiten Minute auf 1:0. Luciani verwertet einen Abpraller aus der Luft. Doch die Haie schlagen bald zurück. Corey Mackin ist im ersten Powerplay der Haie erfolgreich.

Im zweiten Drittel ist die Partie zu Beginn etwas zerfahren. Die Villacher sind es dann, die wieder als erste jubeln können. Sabolic wird auf der rechten Seite ideal freigespielt und trifft per One-Timer zur abermaligen Führung für die Hausherren. Mit diesem Tor nimmt das Spiel wieder mehr an Fahrt auf, auch die Haie kommen wieder gefährlich auf, und in Minute 32 zum Ausgleich. Brady Shaw sieht vor dem Tor den völlig freien Ex-Adler Martin Ulmer, und der hat keine Mühe auf 2:2 zu stellen. Doch die Villacher gehen noch im Mitteldrittel abermals in Führung. Luciani erzielt im Powerplay sein zweites Tor an diesem Abend.

Im Schlussdrittel können die Haie zunächst abermals zurückschlagen. Adam Helewka läuft bei 4 gegen 4 alleine auf J.P. Lamoureux zu und tanzt den VSV-Keeper aus – 3:3! Die Strafe der Villacher war kurz vor dem Tor abgelaufen, somit ein Shorthander für die Statistik. Wenig später sitzt allerdings Helewka für 2 plus 2 Minuten auf der Strafbank, und die Adler nützen auch diesmal die Überzahl. Mattinen bringt die Adler ein viertes Mal in diesem Spiel in Führung. Die Tiroler drücken in weiterer Folge auf den Ausgleich, haben Chancen und Riesenpech, als bei einem Vorstoß von Coulter die Scheibe auf der Torlinie der Adler liegen bleibt, doch das 4:4 will nicht mehr gelingen.

Die Haie haben in einer ganz engen Partie in Villach das Nachsehen. Die Tiroler unterliegen dem VSV mit 3:4. Bereits morgen geht es für den HCI in Laibach weiter. Die Slowenen schickten heute die Graz99ers mit einem 5:2 nach Hause.

EC iDM Wärmepumpen VSV - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 4:3 (1:1,2:1,1:1)
Torfolge: 1:0 Luciani (2.), 1:1 Mackin (9./PP1), 2:1 Sabolic (29.), 2:2 Ulmer (32.), 3:2 Luciani (35./PP1), 3:3 Helewka (43./SH1), 4:3 Mattinen (48./PP1);