Knappe Niederlage gegen Graz

Endlich wieder Fans in der TIWAG Arena, und die sehen eine Haie-Truppe, die im ersten Drittel noch nicht richtig in die Gänge kommt. Die 99ers gehen praktisch mit der ersten Chance des Spiels in Führung. Zusevics verwertet einen Abpraller aus kurzer Distanz zum 0:1. Danach entwickelt sich ein Spiel auf Augenhöhe, die Grazer bleiben dabei etwas gefährlicher, Haie-Goalie Tom McCollum muss einige Male eingreifen. Die besten Chancen der Tiroler in der Mitte des Abschnitts, Dario Winkler scheitert an Graz-Goalie Engstrand, Clemens Paulweber fälscht einen Betker-Schuss knapp neben das Tor ab.

Die Haie kommen eigentlich gut aus der Drittelpause, haben die eine oder andere Chance, jubeln dürfen aber wieder die Grazer. Ex-Hai Michael Boivin kommt völlig freistehend zum Abschluss, und setzt die Scheibe zum 0:2 in den Winkel. Die Tiroler tun sich in weiterer Folge gegen die aggressiv spielenden und defensiv gut stehenden Grazer schwer, Großchancen sind Mangelware. Offensiv haben die Haie bisher die Hex am Schläger.
Auch Dank Goalie Tom McCollum ist das Spiel mit 0:2 nach 40 Minuten eigentlich noch offen.

Auch im Schlussdrittel ein zähes Spiel für die Haie, die Grazer lassen die Tiroler weiter kaum zu Chancen kommen. Dann die 48. Minute: Tom McCollum packt auf der einen Seite einen Bombensave aus, und Zach Magwood trifft im Gegenzug auf der anderen Seite endlich zum 1:2 für die Haie. Der Bann ist gebrochen, der HC TIWAG Innsbruck jetzt klar tonangebend, drückt auf den Ausgleich, und lässt die Fans sieben Minuten vor Schluss jubeln. Tim McGauley erzielt im ersten Powerplay des Abends für die Haie zum vielumjubelten Ausgleich. Die Entscheidung in der Partie fällt zwei Minuten später durch ein umstrittenes Tor der Grazer. Verteidiger Ben Blood kommt zu unbedrängt zum Schuss, die Scheibe ist plötzlich im Tor, die Refs ziehen zwar den Videobeweis zu Rate, bleiben aber schlussendlich bei ihrer Entscheidung auf Tor für die 99ers. Die Schlussoffensive der Haie bringt nichts mehr ein.

Der HC TIWAG Innsbruck muss sich den Moser Medical Graz99ers knapp mit 2:3 geschlagen geben, und hat am kommenden Dienstag zu Hause gegen die Dornbirn Bulldogs die Chance auf die nächsten Punkte.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – Moser Medical Graz99ers 2:3 (0:1,0:1,2:1)
Torfolge: 0:1 Zusevics (2.), 0:2 Boivin (27.), 1:2 Magwood (48.), 2:2 McGauley (53./PP1), 2:3 Blood (55.);