Klares 0:3 gegen den KAC!

HC TIWAG Innsbruck Headcoach Mitch O’Keefe kann gegen den KAC erstmals wieder auf die Verteidiger Colton Saucerman und Jonathan Racine zurückgreifen, zudem läuft Heimkehrer Luis Ludin zum ersten Mal wieder für die Haie aufs Eis.

Beide Teams tun sich im ersten Drittel schwer, hochkarätige Chancen herauszuspielen. Die erste gelungene Aktion des KAC führt in der 8. Minute aber zum 0:1. Rok Ticar wird im Slot ideal freigespielt und versenkt trocken zur Führung für den Rekordmeister. Die Haie werden dann im Powerplay erstmals gefährlich, die ganz klaren Möglichkeiten fehlen aber noch.
Mit dem knappen 0:1 geht es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel der KAC zu Beginn zwei Mal im Powerplay, Haie-Goalie Tom McCollum kann sich in dieser Phase mehrmals auszeichnen. Nach vorne tun sich die Haie weiterhin schwer, kommen kaum zu Chancen. In der 31. Minute erhöht der KAC auf 0:2. Manuel Ganahl zieht alleine aufs Haie-Tor und überwindet McCollum. Gegen Drittelende haben die Tiroler dann zwei Mal in Überzahl die Gelegenheit zu verkürzen. Die Abschlüsse sind aber zu ungenau, oder die Haie finden in KAC-Goalie Sebastian Dahm ihren Meister.

Im Schlussabschnitt sorgt der KAC im Powerplay für die Vorentscheidung. Thomas Koch vollendet eine schöne Aktion und stellt auf 0:3. Damit ist die Partie praktisch entschieden. Haie-Coach Mitch O’Keefe wirft zwar noch alles nach vorne, funktioniert auch noch Jan Lattner zum Stürmer um, Tor will an diesem Abend aber keines gelingen.

Ein starker KAC entführt am Ende verdient drei Punkte aus der TIWAG Arena. Morgen haben die Haie gegen die spusu Vienna Capitals die Chance auf Wiedergutmachung.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie - EC-KAC 0:3 (0:1,0:1,0:1)
Tore: Ticar 8., Ganahl 31., Koch 50./PP1
Strafminuten: 8 bzw. 12
Schüsse: 25:37

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie - spusu Vienna Capitals
Samstag, 23.01.2021, 17.30 Uhr