Hart erkämpfte drei Punkte!

Auch im dritten Saisonspiel gegen den KAC gehen die Haie als Sieger vom Eis. Die Tiroler gewinnen in Klagenfurt nach hartem Kampf mit 2:1.

Die Haie erwischen in Klagenfurt wieder einmal einen Blitzstart. Bereits nach 46 Sekunden steht es 0:1, nach einem Querschläger erfasst Daniel Leavens die Situation am schnellsten und bringt die Tiroler in Führung. Das erste Drittel ist in weiterer Folge von einigen Strafen geprägt, wobei der KAC bei einer 5 zu 3 Überlegenheit durch Hochegger zum Ausgleich kommt. Die Haie sind insgesamt aber das gefährlichere Team, und gehen kurz vor der Drittelpause durch Tyler Coulter wieder in Führung.

In Drittel zwei sehen die Fans in der Heidi Horten Arena zunächst eine offene Partie, mit Chancen auf beiden Seiten, und leichten Vorteilen für die Haie. Die ganz großen Möglichkeiten bleiben aber aus. Bis zur 35. Minute! Zuerst kommt Brady Shaw etwas zufällig zu einer 1 gegen 0 Gelegenheit, scheitert aber an KAC-Goalie Dahm. Wenig später rettet bei einem Schuss von Manuel Ganahl die Stange für Haie-Keeper McCollum. Keine Tore im zweiten Abschnitt – die Haie gehen mit einer 2:1-Führung ins Schlussdrittel.

Im Schlussdrittel ist die Partie zwar nicht hochklassig, aber extrem spannend. Der KAC läuft immer wieder an, die Haie lassen vorerst aber wenig zu, kommen selbst aber auch zu keinen großen Möglichkeiten. Die Hausherren erhöhen dann nach und nach den Druck, werden auch gefährlicher, finden an diesem Abend aber ihren Meister in Tom McCollum, der den knappen Sieg für die Haie festhält.
Der HC TIWAG Innsbruck gewinnt auch das dritte Saisonduell gegen den KAC, wie schon im ersten Aufeinandertreffen in Klagenfurt mit 2:1. Am Wochenende sind die Haie spielfrei, bevor es am Dienstag zum großen Schlager in Salzburg gegen die Red Bulls kommt.

EC-KAC - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 1:2 (1:2,0:0,0:0)
Torfolge: 0:1 Leavens (1.), 1:1 Hochegger (9./PP2), 1:2 Coulter (19.);