Haie-Vorstand beendet Tätigkeit

Die Innsbrucker Haie werden nach der Saison Umstrukturierungen auf Vorstandsebene vornehmen. Norbert Ried, Vorstandsmitglied und bis dato hauptverantwortlich für den sportlichen Bereich, wird sein Amt mit Ende der Spielzeit niederlegen.


„Norbert war lange Zeit ein sehr wichtiges Mitglied in der Führungsebene und hat seine Agenden mit viel Leidenschaft und Liebe zum Verein wahrgenommen. Die Entscheidung ist privater Natur und ist von unserer Seite natürlich zu akzeptieren.“ Haie-Obmann Günther Hanschitz wurde von Vorstandskollege Norbert Ried vor knapp zwei Wochen im Rahmen einer internen Vorstandssitzung über dessen Entscheidung informiert. Ried, seit knapp zehn Jahren Mitglied im Verein (sieben Jahre auf Führungsebene) wird mit Ende der Saison seinen Platz im Vorstand räumen. Er selbst blickt auf viele schöne Jahre zurück, hat sich diesbezüglich die Entscheidung auch nicht leicht gemacht. „Ich habe mir diesen Schritt reiflich überlegt, meine Prioritäten haben sich in den vergangenen Monaten aber auch ein Stück weit verändert. Ich blicke auf viele schöne Jahre zurück, möchte mich an dieser Stelle vor allem bei Obmann Günther Hanschitz bedanken. Ich habe in all dieser Zeit zu ihm aufgeblickt, bin mit ihm auch persönlich gereift. Wir waren nicht immer einer Meinung, das ist in einem sportlichen Prozess aber ganz normal und auch ein wichtiger Austausch. Mein Herz schlägt aber auch in Zukunft für diesen Verein“, so Norbert Ried.


Für ihn, aber auch für Hanschitz ist eine weitere Zusammenarbeit, in anderer Form, auch in Zukunft denkbar. „Norbert soll dem Verein gerne in einer anderen Funktion erhalten bleiben. Ob und in welcher genau, das ist natürlich noch offen.“


In den kommenden Wochen und Monaten sollen Gespräche über eine etwaige Nachfolge im Vorstand stattfinden.