Haie wollen zurück in die Erfolgsspur!

Die Enttäuschung über die 5:7-Niederlage (0:7 nach zwei Dritteln!) bei den Moser Medical Graz 99ers war bei Haie-Coach Mitch O’Keefe groß. „Die Jungs haben zwei Drittel geschlafen. Wir haben viele junge, neue Spieler im Team. Sie müssen rasch verstehen, dass man in dieser Liga von Anfang an präsent sein muss. Sonst hast du keine Chance“, so der Kanadier. Das dritte Drittel (die Haie gewannen den Abschnitt mit 5:0) gebe Hoffnung. „Natürlich hat mir das gefallen. Aber wir müssen 60 Minuten liefern. Und wir müssen schnell lernen, denn am Sonntag wartet ein ganz schwerer Gegner“, schaut Mitch O’Keefe schon auf das Spiel gegen die spusu Vienna Capitals am Sonntag in der TIWAG Arena.

Auch Co-Trainer Florian Pedevilla unterstreicht das Positive: „Wenn du 0:7 zurück bist, und es dann doch noch einmal spannend machst, dann stimmt die Moral in der Truppe. Andere Teams leeren solche Spiele nach 40 Minuten komplett ab. Wir müssen den Schwung aus dem letzten Drittel in die Partie am Sonntag mitnehmen und 60 Minuten Vollgas geben“, gibt Pedevilla die Parole für das Caps-Spiel aus.

Die spusu Vienna Capitals werden der nächste große Prüfstein für die Haie. Die Caps sind mit 2 Siegen und einer Niederlage nach Penaltyschießen ganz gut in die bet-at-home ICE Hockey League gestartet. Vor dem Duell mit den Haien spielen die Caps noch heute auswärts in Bozen gegen den HCB Südtirol Alperia.

Bei den Haien fehlen am Sonntag nach wie vor die beiden Verteidiger Lukas Bär und Kevin Tansey. Sonst sind alle Cracks mit an Bord. Tickets für die Partie waren – Stand Samstagmittag – online noch zu haben.

Haie-Heimspiele auch im Stream

Die Heimspiele des HC TIWAG Innsbruck werden ab sofort übrigens auch auf der Homepage der bet-at-home ICE Hockey League kostenpflichtig übertragen (6,90 €/Match).

Alle Infos gibt’s hier:
https://live.ice.hockey/

bet-at-home ICE Hockey League 6. Runde:
HC TIWAG Innsbruck - Die Haie – spusu Vienna Capitals
So., 11.10.2020, 17.30 Uhr, TIWAG Arena Innsbruck