Haie vor nächstem Endspiel!

Die Innsbrucker Haie wollen sich mit einem Heimsieg endgültig zurück ins Playoff-Rennen hieven.


„Der Sieg gegen Villach hat uns natürlich viel Kraft und neuen Mut gegeben. Die Chance auf die Playoffs lebt somit weiterhin und wir sind wieder dabei im Rennen.“ Haie-Verteidiger Sacha Guimond atmete nach dem so wichtigen 5:3-Heimerfolg gegen die Adler aus Kärnten erst einmal richtig durch. Trotz zwischenzeitlicher 4:0-Führung mussten die Tiroler am Ende noch einmal zittern, die heimischen Cracks brachten den „Dreier“ aber mit viel Kampf über die Zeit. „In dieser Phase der Saison braucht es diese Mentalität. Wir müssen nicht schön spielen, es braucht auch die dreckigen Momente. Es zählen jetzt nur mehr Ergebnisse“, so der Kanadier.


Ein positives Resultat benötigen die Haie auch im direkten Duell gegen die Dornbirn Bulldogs. Die Vorarlberger rangieren (punktgleich) einen Platz hinter den Haien und schielen nach zwei knappen Siegen in der Zwischenrunde ebenfalls auf die „Post-season“. „Gefühlt ist es ein weiteres Endspiel. Es zählt nur ein voller Erfolg wenn wir weiter im Rennen bleiben wollen. Auf diese Partien bereitet man sich eine ganze Saison lang vor. Wir haben gut trainiert, jetzt müssen wir die PS auf das Eis bringen“, blickt Headcoach Rob Pallin dem Duell mit den Bulldogs erwartungsfroh entgegen. Am (fehlenden) Selbstvertrauen soll es im Lager der Tiroler ohnehin nicht mehr scheitern, Sacha Guimond und Co. haben neuen Mut getankt. „Dass diese Mannschaft Qualität besitzt war uns immer bewusst. Die Saison war aber nicht einfach, jetzt sind wir dann umso mehr gefordert. Dornbirn hatte in den vergangenen Wochen einen deutlichen Formanstieg zu verzeichnen, sie werden definitiv ein unangenehmer Gegner werden“, weiß Pallin.


Bei den Tirolern werden bis auf die Langzeit-Verletzten alle Mann an Bord sein.

HC TWK Innsbruck – EC Dornbirn Dienstag, 19:15 Uhr