Haie vor Pflichtsieg!

Ein Sieg nach 60 Minuten ist für die Innsbrucker Haie im Kampf um die Playoff-Plätze gegen Znojmo Pflicht.


Nicht Fisch, nicht Fleisch, eigentlich aber zumindest ein Punkt zu wenig. Das Fazit der Innsbrucker Haie nach dem ersten Spiel in der Zwischenrunde gegen Dornbirn war mehr als zweigeteilt. Ein Sieg zum Auftakt stand auf dem Wunschzettel, geworden ist es ein Zähler. Für Coach Rob Pallin unter dem Strich natürlich zu wenig. „Wir hätten uns den Sieg verdient gehabt, vor allem weil wir im Shootout dreimal getroffen haben. Aber auch nach 60 Minuten hätten wir mit mehr Nachdruck das Spiel gewinnen können“, haderte der US-Amerikaner noch Tage nach der knappen Niederlage mit dem Schicksal. Auch Kapitän Tyler Spurgeon fand deutliche Worte. „Wir haben es wieder aus der Hand gegeben. Jedes Spiel ist für uns ein Finale, es wartet bereits am Freitag ein weiteres richtungsweisendes Duell gegen Znojmo.“


Im Heimspiel gegen Tschechen stehen die Tiroler wohl vor einem Pflichtsieg nach 60 Minuten. Nur mit einem vollen Erfolg bleiben die Haie im Rennen um das begehrte Playoff-Ticket. Tyler Spurgeon übt sich in Vorfreude. „Wir sind aufgeregt vor eigenem Publikum nun einzugreifen. In der eigenen Halle sind wir natürlich um einiges stärker und das wollen wir zeigen. Wir wissen wie immer was bringen müssen um die drei Punkte zu ergattern. Die Umsetzung sollte aber besser werden“, so Spurgeon.


Coach Pallin hofft ebenfalls auf eine Steigerung im Spiel seiner Mannschaft und beschwört die letzten paar Prozentpunkte. „Wir müssen alles in die Waagschale werfen und über die Leistungsgrenze gehen. Wir brauchen diesen Sieg.“

 

HC TWK Innsbruck – Orli Znojmo Freitag, 19:15 Uhr