Haie verspielen letzte Chance!

Es ist amtlich. Die Innsbrucker Haie verpassen in dieser Saison die Playoffs. Nach der 1:3-Niederlage in Villach ist der letzte Funken Hoffnung begraben.

„Ich erwarte mir ein Spiel mit Herz und Leidenschaft. Das sind wir uns selbst schuldig. Dann werden wir sehen was am Ende rauskommt.“ Haie-Headcoach Rob Pallin nahm einmal mehr seine Mannschaft in die Pflicht und forderte eine seriöse Arbeitseinstellung im Auswärtsspiel gegen Villach.

Sein Team sollte die Worte des US-Amerikaners dann auch Taten folgen lassen, die Haie dominierten über weite Strecken des ersten Abschnitts Spielgerät und Gegner. Nachdem die Tiroler früh einige gute Chancen liegen ließen, brachte Verteidiger Tomas Kudelka seine Farben mit 1:0 in Führung (8.). Der Treffer war zu diesem Zeitpunkt verdient, die Haie hatten bis dato alles im Griff. In der Folge brachen einige Strafzeiten den Rhythmus der Gäste, Villach kam besser ins Spiel und nützte eine Überzahlsituation zum 1:1. Der Ausgleich stellte die Partie wieder auf null und brachte nun ausgeglichene Spielszenen auf dem Eis. Mit der Pattstellung ging es dann auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel änderte sich wenig am Spielgeschehen, die Mannschaften suchten ihr Heil in der Offensive, beide Torhüter hatten somit einiges zu tun. Die beste Möglichkeit auf die erneute Führung vergab Kapitän Tyler Spurgeon mit einem Penaltyversuch. Auch auf der Gegenseite musste Goalie Luka Gracnar rettend eingreifen, doch Alderson und abermals Eriksson brachten die Scheibe nicht im Tor unter. So blieb es auch nach 40 Minuten bei einem gerechten 1:1-Unentschieden.

Den besseren Start in den Schlussabschnitt erwischten dann die Gastgeber, Down brachte den VSV früh mit 2:1 in Front. Die Tiroler schalteten in der Folge einen Gang höher, der ersehnte Treffer blieb aber zunächst aus. Der Druck ebbte dann von Minute zu Minute ab, die Haie bissen sich bei der Kärntner Hintermannschaft vermehrt die Zähne aus. Am Ende blieb es dann auch bei der Niederlage und der Erkenntnis, dass die Playoffs 2019 ohne den HC TWK Innsbruck stattfinden werden.
 
VSV – HC TWK Innsbruck 3:1 (1:1, 0:0, 2:0)
Tore: Eriksson (15., 60./en), Down (42.) bzw. Kudelka (8.)