Haie verlieren nach Penaltyschießen!

Haie-Coach Mitch O’Keefe versprach nach dem 1:6 gegen Bozen am Freitag eine Reaktion seiner Mannschaft. Und die Haie legen dann in der TIWAG Arena sofort los.

Schon nach 18 Sekunden Jubel in der Halle! Die Haie erobern im Drittel der Slowaken die Scheibe, Deven Sideroff kann zum 1:0 einschießen. Ein Start nach Maß! Doch auch die Caps aus Bratislava sind von Anfang an da, und nutzen in Minute sechs ihr erstes Powerplay. Eine Sekunde vor Ablauf der Strafe von Jonathan Racine kann Bohunicky für Bratislava ausgleichen. Die Haie gehen in der achten Minute dann erneut in Führung. Max Gerlach schließt einen Angriff mit einem sehenswerten Wrister zum 2:1 ab. Danach kommen die Tiroler unter anderem durch Dario Winkler, Jan Lattner, Felix Girard oder Kapitän Sam Herr zu weiteren Chancen, versäumen es aber, den Vorsprung auszubauen. So kommt Bratislava in Minute 16 abermals zum Ausgleich, wieder im Powerplay. Hults trifft mit einem Direktschuss von rechts. Mit 2:2 geht es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel kommen zunächst beide Teams immer wieder zu Chancen, wobei sich HC TWK Innsbruck Goalie Rene Swette zwei Mal auszeichnen kann. Die Haie verpassen dann bei einer zweiminütigen 5:3 Überlegenheit die Möglichkeit abermals in Führung zu gehen. So endet Drittel zwei torlos.

Im Schlussabschnitt starten die Bratislava Capitals mit einem Powerplay, die größte Chance haben hier aber die Haie. Sam Herr scheitert nach einem Alleingang aber am starken Caps-Keeper Baros. Fünf Minuten vor Schluss wird es noch einmal heiß. HCI-Stürmer Felix Girard muss für 2+2 Minuten auf die Strafbank, doch die Haie überstehen die brenzlige Phase, und kommen ihrerseits zum Matchpuck. Deven Sideroff zieht bei numerischer Unterlegenheit auf das Caps-Tor, wird gefoult, kann den dafür verhängten Penalty aber nicht verwerten.

So geht es in die Overtime, und nach fünf Minuten ohne Treffer ins entscheidende Penaltyschießen, wo sich Bratislava den Extrapunkt sichert.
bet-at-home ICE Hockey League, 4. Runde:

HC TWK Innsbruck – iClinic Bratislava Capitals 2:3 n.P. (2:2, 0:0, 0:0)
TIWAG Arena Innsbruck, 985 Zuschauer
Tore: Sideroff 1., Gerlach 8. bzw. Bohunicky 6./PP, Hults 16./PP, Bubela (entscheidender Penalty)
Strafminuten: 14 bzw. 12