Haie verlieren in Linz!

Die Haie, wieder mit Kapitän Sam Herr, überstehen in Linz eine erste Drangperiode der Black Wings, und gehen in der 6. Minute vermeintlich in Führung. Clemens Paulweber drückt einen Rebound über die Linie, doch die Refs nehmen den Treffer nach Videobeweis wieder zurück. Eine harte Entscheidung, die Tiroler hier im Pech. Doch drei Minuten später ist es dann so weit, Sam Herr wird vor dem Tor ideal bedient und trifft zum 0:1! Kurz darauf die Haie im Powerplay, doch es treffen die Black Wings! Josh Roach gelingt in Unterzahl der Ausgleich für die Linzer. Nach einer unglücklichen Abwehr von Tom McCollum (lässt einen Schuss prallen) staubt Gints Meija in der 17. Minute zur 2:1-Führung für die Linzer ab. Die Haie schlagen aber noch im ersten Drittel zurück! Deven Sideroff trifft 24 Sekunden vor der Sirene sehenswert zum 2:2!

Die Haie im Mitteldrittel mit einem Traumstart! Max Gerlach erzielt nach 30 Sekunden die neuerliche Führung für die Tiroler. Das Spiel danach zerfahren, viele Strafen auf beiden Seiten nehmen den Spielfluss. In der 30. Minute jubeln die Haie zum zweiten Mal an diesem Abend über ein vermeintliches Tor. Nach einem Vorstoß von Sam Herr ist die Scheibe im Tor, doch die Refs geben den Treffer nicht, trotz Protesten der Tiroler. In der 37. Minute stellen die Tiroler dann aber auf 2:4. Luis Ludin schließt nach einem Abwehrfehler der Linzer staubtrocken ins lange Eck ab. Das erste Tor für Ludin seit seiner Heimkehr aus Deutschland. Mit dieser Zweitore-Führung geht’s in den Schlussabschnitt.

Dort erhöhen die Black Wings gezwungenermaßen den Druck, kommen zunächst aber zu keinen großen Chancen, die Haie verteidigen geschickt, und lassen die Linzer kommen. Die größte Chance auf Tiroler Seite hat Daniel Ciampini in Unterzahl. Er scheitert aber an Linz-Goalie Luka Gracnar, der nach dem zweiten Drittel für David Kickert im Tor steht. Drei Minuten vor Schluss nehmen die Linzer den Goalie vom Eis, riskieren alles, und treffen auch wenig später durch Atte Karppinen zum 3:4. Und eine Minute vor Schluss gelingt den Linzern sogar noch der Ausgleich. Juha-Pekka Hytonen gleicht zum 4:4 aus – Overtime.

Dort scheitert erst Colton Saucerman bei einer Großchance an Gracnar, danach haben die Haie bei einem Lattenschuss von Roach Glück. Dann noch einmal Powerplay für die Haie, die Tiroler können die Überzahl aber nicht nutzen. Es kommt zum Shootout!
Dort trifft nur der Linzer Brian Lebler, die Black Wings mit dem Sieg und dem Extrapunkt!

Eine ganz bittere Niederlage für die Haie in Linz, auch weil die Tiroler bei einigen Entscheidungen der Refs nicht auf der glücklichen Seite waren. Am Sonntag muss in Villach ein Sieg her, um die kleine Chance auf einen Playoff-Platz zu wahren.

bet-at-home ICE Hockey League, Zwischenrunde, 6. Spieltag:

Steinbach Black Wings 1992 - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 5:4/SO (2:2,0:2,2:0)
Tore: Roach 11./SH1, Meija 17., Karppinen 58., Hytonen 59., Lebler 65. (entscheidender Penalty) bzw. Herr 9., Sideroff 20., Gerlach 21., Ludin 37.
Strafminuten: 21:23
Schüsse: 34:39

bet-at-home ICE Hockey League, Zwischenrunde, 7. Spieltag:

EC GRAND Immo VSV - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie (live auf Puls24)
Sonntag, 28.02.2021, 17.30 – Stadthalle Villach