Haie verlieren im Shootout!

Die Haie müssen auf Deven Sideroff verzichten, für ihn spielt Christian Jennes zusammen mit den Topscorern Daniel Ciampini und Braden Christoffer in Linie eins.
Und der der junge Kärntner fügt sich perfekt ein. In Minute 4 und 7 scheitert Jennes mit Topchancen knapp, in der 9. Minute serviert er dann aber Daniel Ciampini mustergültig dessen 16. Saisontreffer. Die Haie führen 1:0! Bratislava kommt selbst auch zu einigen Chancen, bringt deutlich mehr Schüsse als die Haie aufs Tor, doch Haie-Keeper Tom McCollum kann sich mehrmals auszeichnen.

Das zweite Drittel beginnt mit einem Powerplay der Capitals, die Haie überstehen diese Phase, dennoch drücken die Slowaken weiter auf den Ausgleich. In der 30. Minute ist es dann so weit, Milos Bubela zieht von rechts ab und trifft durch die Beine von Haie-Verteidiger Jakob Wetzelsberger ins lange Eck zum 1:1. Haie-Goalie Tom McCollum sieht die Scheibe zu spät und ist chancenlos. Von da an die Partie wieder völlig offen, auch die Haie suchen wieder den Weg nach vorne, und kommen unter anderem durch Braden Christoffer, Colton Saucerman oder Sam Herr zu guten Chancen. Mit 1:1 geht es in den Schlussabschnitt.

Dort sind die Haie zu Beginn wieder in Unterzahl, Tom McCollum hält die Tiroler mehrmals mit Paraden im Spiel. In der 47. Minute gehen die Slowaken aber in Führung. Ryan Culkins verdeckter Schuss von der blauen Linie schlägt hinter McCollum ein. Die Haie werfen dann alles nach vorne, doch die Capitals lassen wenig bis gar nichts zu. Erst als die Tiroler alles riskieren und Goalie Tom McCollum vom Eis nehmen gelingt der Ausgleich. Braden Christoffer staubt nach einem Lattner Schuss ab. Es geht in die Overtime.
Weil dort die Haie ihr erstes und einziges Powerplay des Abends liegen lassen, und beide Goalies ihre Teams je ein Mal mit tollen Saves im Spiel halten, muss das Shootout entscheiden.
Dort haben die Capitals das bessere Ende für sich.
Die Haie gehen mit einem Punkt und Tabellenplatz 5 in die Weihnachtsfeiertage.

Die nächste Partie für die Haie steigt am 26. Dezember auswärts in Dornbirn.

Haie-Headcoach Mitch O’Keefe:
„Der Start in die Partie war nicht gut, wir haben viele Schüsse zugelassen. Dann war es besser. Der Punkt ist ok, Shootout ist immer auch etwas Glückssache.“

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – iClinic Bratislava Capitals 2:3 / SO (1:0, 0:1, 1:1)
Tore: Ciampini 9., Christoffer 59. bzw. Bubela 30., Culkin 47., Fortier (entscheidender Penalty)
Strafminuten: 2 bzw. 8