Haie souverän!

HC TIWAG Innsbruck Headcoach Mitch O’Keefe muss gegen die Pioneers drei Spieler vorgeben. Neben dem Langzeitverletzten Daniel Jakubitzka fallen auch Dario Winkler und Tyler Cuma aus. Im Tor spielt Renè Swette für den zuletzt so starken Tom McCollum.

Für die Haie verläuft im ersten Drittel alles nach Plan. Die Hausherren dominieren, haben gute Chancen, und gehen nach einer sehenswerten Einzelleistung von Jamal Watson früh in Führung. Kurz vor Ende des Drittels ist es wieder der Verteidiger, der nach einem Alleingang auf 2:0 erhöht. Bereits am Mittwoch gegen Pustertal hatte die #42 doppelt getroffen. Die Gäste werden vor Allem dann gefährlich, wenn Stürmer Richard Jarusek seinen Schläger im Spiel hat. René Swette ist aber stets sicher zur Stelle. Nach zwanzig Minuten ist die Führung für den Tabellenführer verdient.

Die Pioneers kommen gut aus der Pause, und haben gleich nach Wiederbeginn bei einem Stangenschuss Pech. Die Gäste schwächen sich in dieser Phase dann aber selbst. Tyler Sandhu muss nach einem Foul an Tyler Coulter mit 5 plus Spieldauer vom Eis. Coulter kann wenig später zum Glück weiterspielen. Die Haie nutzen das folgende Powerplay zum 3:0. Kapitän Jan Lattner schließt nach einer schönen Kombination über Helewka und Mackin ab. Die Tiroler haben jetzt das Heft wieder fest in der Hand, und können die Führung durch Helekwa (aus kurzer Distanz nach Mackin-Assist) noch vor der Drittelpause auf 4:0 ausbauen.

Auch im Schlussdrittel haben die Haie alles im Griff, lassen die Pioneers nicht mehr aufkommen. Die Partie wird etwas härter, einige Strafen sind die Folge. Ein Powerplay nützen die Tiroler dann zum 5:0, Corey Mackin trägt sich in die Schützenliste ein. Die Gäste kommen durch Luka Maver vier Minuten vor dem Ende noch zum Ehrentreffer, der Sieg der Haie ist aber nie in Gefahr.

Am Sonntag geht es für den Tabellenführer nach Linz. Die Black Wings feiern heute einen 1:0-Sieg beim KAC. Am kommenden Dienstag kommt es zu Hause zum Spitzenspiel gegen den VSV.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – HC Pustertal Wölfe 5:1 (2:0,2:0,1:1)
Torfolge: 1:0 Watson (7.), 2:0 Watson (20.), 3:0 Lattner (27./PP1), 4:0 Helewka (36.), 5:0 Mackin (54./PP1), 5:1 Maver (56.);