Haie siegen zum Auftakt!

Die Truppe von Mitch O‘Keefe gibt zu Beginn den Ton an, mehr als zwei gute Chancen durch Zach Magwood und Martin Ulmer im Powerplay schauen dabei aber nicht heraus. In der siebenten Minute kommen die Gäste nach einer ersten Drangperiode zur Führung. Gregor Koblar behält bei einem Abpraller die Übersicht und schiebt zum 0:1 ein. Die Haie wirken etwas geschockt, und fangen sich wenig später Gegentreffer zwei ein. Verteidiger Kristjan Cepon trifft mit einem verdeckten Schlenzer.
Die Tiroler brauchen einige Zeit, um das zu schlucken, erfangen sich aber wieder.
Zuerst kann Gäste-Keeper Paavo Holsa noch einen Direktschuss von Alex Dostie entschärfen, doch wenige Sekunden vor Drittelende ist es Dostie, der die Haie auf 1:2 heranbringt. Er schließt eine Traumkombination in Unterzahl(!) ab.

Die Haie versuchen den Schwung ins Mitteldrittel mitzunehmen, und kommen auch in Minute 25 zum Ausgleich. Alex Dostie schnürt im Nachschuss den Doppelpack. Alex Dostie ist es dann auch, der zwei Mal die Führung für den HCI auf dem Schläger hat. Doch er scheitert sowohl in Unter- als auch in Überzahl an Goalie Holsa. Auf der Gegenseite haben auch die Slowenen die eine oder anderen Möglichkeit auf das dritte Tor, die Haie bringen aber immer wieder einen Schläger oder ein Bein dazwischen, oder Tom McCollum ist auf dem Posten.
Der US-Amerikaner packt kurz vor Drittelende gegen Ziga Pance eine Big-Save aus und hält das 2:2.

Im Schlussdrittel dann gleich Chancen auf beiden Seiten. Zuerst scheitert Laibach-Stürmer Tomazevic an McCollum, dann Haie-Verteidiger Ben Betker mit einem Handgelenksschuss an der Querlatte. Das Spiel dann auf des Messers Schneide, beide Teams haben mehrfach den Führungstreffer auf dem Schläger. Der gelingt dann den Haien! Heimkehrer Nico Feldner kann nach einem Schuss von Joel Messner abstauben – 3:2 für die Tiroler.
Zach Magwood macht mit einem Empty-Net-Goal aus dem eigenen Drittel in der letzten Minute den Deckel drauf. Laibach kann zwar 10 Sekunden vor dem Ende noch auf 3:4 verkürzen, der Sieg der Haie ist aber nicht mehr in Gefahr.

Bereits morgen steht für das Team von Headcoach Mitch O’Keefe eine schwere Prüfung auf dem Programm. Die Haie müssen auswärts zum Rekordmeister, zum KAC. Die Klagenfurter fertigten in der ersten Runde die Vienna Capitals mit 5:0 ab.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – HK SZ Olimpija Ljubljana 4:3 (1:2,1:0,2:1)
Tore: Dostie 20./SH, 25., Feldner 52., Magwood 60./EN bzw. Koblar 7., Cepon 9., Tomazevic 60.;