Haie siegen in Villach!

Die Haie starten mit Volldampf in die Partie und zeigen sofort, dass sie auch in Villach etwas mitnehmen wollen. Mit der ersten großen Chance geht der HC TWK Innsbruck dann auch in Führung. Bei den Adlern passt die Zuordnung nicht, Daniel Ciampini kommt nach Pass von Felix Girard zum Schuss und netzt zum 1:0 für die Haie ein. Danach entwickelt sich ein flottes Spiel, es geht hin und her. Und die Haie bleiben eiskalt. Nach einem Steilpass von Jonathan Racine läuft Deven Sideroff in Minute 18 alleine auf VSV-Keeper Schmidt zu und verwertet trocken zum 2:0. Nur 64 Sekunden später steht es 3:0 für die Haie! Nach gutem Forecheck schnappt sich Braden Christoffer die Scheibe und bedient Daniel Ciampini. Der lässt sich die Chance nicht entgehen und trifft ins lange Eck. Mit einer komfortablen 3:0-Führung geht’s für die Tiroler in die Drittelpause.


Auch ins zweite Drittel starten die Haie stark, doch das erste Tor machen die Adler. Der VSV fährt einen Konter, Kammerer schreibt für die Villacher an. Das Tor gibt den Adlern Selbstvertrauen, plötzlich treten sie offensiver auf. In die starke Phase der Villacher dann das 4:1 für die Haie! Die Tiroler im Powerplay, die Adler bekommen die Scheibe nicht aus der eigenen Zone, und Dario Winkler trifft in der 29. Minute zur abermaligen 3-Tore Führung. Danach vergeben die Haie mehrere Chancen auf die Vorentscheidung, und bringen sich dann durch Strafen immer wieder selbst in Verlegenheit. Colton Saucerman muss einmal sogar 2+2 Minuten auf die Strafbank. Doch die Haie überstehen diese heikle Phase dank großem Einsatz, vielen geblockten Schüssen, und einem ganz sicheren Tom McCollum.


Im dritten Drittel plätschert das Spiel vorerst dahin, doch dann machen die Adler das Spiel mit zwei Powerplay-Treffern wieder spannend. Gill und Kammerer treffen, sechs Minuten vor dem Ende steht es plötzlich nur noch 3:4. Die Villacher drücken, und kommen 3:40 vor Schluss noch einmal zu einem Powerplay. Braden Christoffer muss in die Kühlbox. Die Haie überstehen die Phase mit etwas Glück. Dann riskieren die Adler alles und nehmen den Tormann vom Eis, doch die Haie retten sich über die Zeit, und feiern einen, schlussendlich hart erkämpften, Auswärtssieg beim EC GRAND Immo VSV.

Stimmen: 

HC TWK Innsbruck Headcoach Mitch O'Keefe: "Ich bin glücklich über den Superstart, 6 Punkte aus 2 Spielen - besser gehts nicht. Der Sieg war wie schon der gegen die Bulldogs eine unglaubliche Teamleistung. Wir müssen aber noch etwas smarter werden, nehmen zu viele Strafen. Das hat es heute noch unnötig spannend gemacht."

Co-Trainer Flo Pedevilla: "Ein Riesenlob an die Jungs, so haben wir uns den Saisonstart erträumt. Der Charakter und die Einstellung der Truppe ist unglaublich. Jeder kämpft für den anderen, keiner ist sich zu schade, sich in einen Schuss zu werfen. Kämpferisch und von der Chancenauswertung wars heute top, das Penaltykilling war ok, aber wir waren auch zu oft in Unterzahl."

 


bet-at-home ICE Hockey League, 2. Runde:

EC GRAND Immo VSV - HC TWK Innsbruck
So., 27.09.2020 – Stadthalle Villach
Tore: Kammerer 25., 54./PP, Gill 53./PP, bzw. Ciampini 5., 19., Sideroff 18., Winkler 29./PP,