Haie schlagen Tabellenführer!

Vor knapp 1000 Fans in der TIWAG Arena beginnen die Bullen gleich selbstbewusst, Haie-Goalie Rene Swette muss früh sein Können unter Beweis stellen. Die Tiroler überstehen den Anfangsdruck der Salzburger aber ohne Gegentreffer. Auch weil ein vermeintliches Tor des Salzburgers Justin Schütz nach Videobeweis zu Recht nicht gegeben wird. In Minute 8 dann Jubel in der TIWAG Arena! Kapitän Sam Herr erzielt nach einem Schuss von Jan Lattner seinen ersten Saisontreffer. Kurz darauf vergeben die Tiroler im Powerplay die Riesenchance aufs 2:0, und müssen in der 13. Minute, jetzt in Unterzahl, den Ausgleich durch Alexander Rauchenwald hinnehmen.

Auch im zweiten Drittel beginnen die Bullen stark, es treffen aber die Haie. Stürmer Braden Christoffer erzielt in der 26. Minute mit einem verdeckten Handgelenksschuss die abermalige Führung für den HCI. Danach muss sich Keeper Rene Swette wiederholt gegen die anstürmenden Salzburger auszeichnen. In der 33. Minute dann wieder Braden Christoffer! Nach Ciampini Assist legt er die Scheibe in die lange Ecke – 3:1 für den HCI! Bullen-Goalie J.P. Lamoureux ist zum dritten Mal an diesem Abend geschlagen. Die Salzburger schnüren die Haie dann in deren Drittel ein. Aber die Defensive der Haie rund um Rene Swette zieht den Bullen den Nerv.

Im Schlussabschnitt vergeben zuerst die Haie Chancen auf die Vorentscheidung. Dann der größte Auftritt von HCI-Goalie Swette. In der 44. Minute pariert er einen Penalty des Bullen-Jungstars John Peterka. Der 18-jährige wurde erst unlängst von den Buffalo Sabres im NHL-Draft gezogen.
Rund 10 Minuten vor Schluss machen die Haie dann alles klar. Daniel Ciampini trifft im Powerplay nach schöner Kombination zum 4:1. Danach können die Bullen nicht mehr zusetzen, die Haie bringen den Sieg ungefährdet ins Trockene. Ein Sieg mit Disziplin und Leidenschaft über den Tabellenführer, der den Haien nach zuletzt vier Niederlagen sicher gut tut.

Am Sonntag wartet auf den HC TIWAG Innsbruck die nächste Auswärtspartie.
Gegner in Klagenfurt ist der EC-KAC.

HC TIWAG Innsbruck - Die Haie – EC Red Bull Salzburg 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)
TIWAG Arena Innsbruck, 985 Zuschauer
Tore: Herr 8., Christoffer 26., 33., Ciampini 49. /PP bzw. Rauchenwald 13. /PP
Strafminuten: 4 bzw. 8

Stimmen:

HC TIWAG Innsbruck Co-Trainer Florian Pedevilla:
„Riesenkompliment an die Mannschaft, ein Sieg des Systems, das wir 60 Minuten durchgezogen haben! Wir haben Salzburg im Vorfeld glaube ich gut analysiert und uns top auf sie eingestellt. Ich bin nicht überrascht, wir wissen was die Truppe kann.“

EC Red Bull Salzburg Headcoach Matt McIlvane:
„Es war sicher nicht unsere beste Leistung heute, aber Lob an den HCI. Sie waren sicher die bissigere Mannschaft heute, und haben uns teilweise entnervt. Die Haie haben ein Riesenspiel gemacht.“