Haie peilen Sieg an!

HC TIWAG Innsbruck Headcoach Mitch O’Keefe hat das bittere 1:4 in Linz rasch abgehakt. „Wir waren in den entscheidenden Phasen nicht effizient genug, das reicht dann nicht. Aber wir haben keine Zeit uns lange zu ärgern“, so der Coach, der naturgemäß bereits den nächsten Gegner im Fokus hat. „Mit Villach kommt eine starke Truppe in unsere Halle. Wir müssen rasch zurück aufs Pferd steigen und reiten. Es gilt, in vielen Bereichen wieder vieles besser zu machen als in Linz. Wir wollen auf jeden Fall zurückschlagen“, gibt sich O’Keefe kämpferisch.

Die Partie in Innsbruck darf ruhigen Gewissens wieder als Spitzenspiel bezeichnet werden. Immerhin trifft der Tabellendritte auf den Tabellenfünften. Die Villacher hatten zuletzt einen Lauf, und haben sich mit drei Siegen in Folge in der Tabelle nach oben gearbeitet. Zudem haben sich die Adler diese Woche namhaft verstärkt. Mit Anthony Luciani kehrt ein alter Bekannter in die win2day ICE Hockey League zurück. Der Stürmer ging in der Vergangenheit vor Allem für Znojmo erfolgreich auf Punktejagd, war in der vergangenen Saison drittbester Scorer der Liga. Jetzt wechselt der Kanadier aus Schweden zurück in die heimische Liga, und soll morgen gegen die Haie sein Debüt für die Adler geben.

Daniel Leavens wird im Line-Up der Haie fehlen. Die #26 leidet noch an den Folgen des Bandenchecks vom Spiel in Linz. Black Wings Verteidiger Raphael Wolf wurde für seinen Check von hinten gegen Leavens für drei Spiele gesperrt. Leavens musste verletzt vom Eis.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – EC iDM Wärmepumpen VSV
Freitag, 21.10.2022, 19.15 Uhr – TIWAG Arena