Haie mit dem Rücken zur Wand!

In der vorletzten Runde der diesjährigen Pick-Round stehen die Innsbrucker Haie schwer unter Zugzwang. Ein Sieg gegen Red Bull Salzburg ist Pflicht.
 

Die lange Heimfahrt aus Zagreb hätten sich die Cracks der Innsbrucker Haie anders vorgestellt. Mit einer 2:5-Niederlage im Gepäck war die Stimmung im Bus naturgemäß sehr gedämpft. „Wir haben uns mit dieser Leistung leider keine Punkte verdient. Das war einfach nicht gut genug. Es ist schade weil mehr drinnen gewesen wäre“, resümierte Verteidiger Sacha Guimond am Tag danach enttäuscht. Dabei schien der schnelle Ausgleich im Mittelabschnitt die Partie zu kippen, spielten die Tiroler im zweiten Drittel eine beherzte Partie. Individuelle Fehler, fehlende Disziplin und vermeidbare Strafen kosteten am Ende aber die so wichtigen Punkte. „Wir haben uns im Verlauf der Saison in Kroatien immer recht schwer getan. Zagreb hat ein sehr gutes Team, aber wir müssen uns selber an der Nase nehmen. Wir haben genügend Qualität um in jeder Halle in der Liga zu bestehen“, so der Kanadier.

Einen Sieg und drei Punkte braucht es nun im Heimspiel gegen Salzburg. Ohne Wenn und Aber. Nach dem Heimsieg des KAC im Fernduell gegen die Vienna Capitals stehen die Haie im Kampf um Platz vier mit dem Rücken zur Wand. Nur ein voller Erfolg lässt die Hoffnung auf das Heimrecht weiterleben. „Wir alle wissen wieviel Qualität Salzburg hat. Doch wir alle wissen auch, dass wir sie schlagen können. Das haben wir in dieser Saison bereits zweimal gezeigt. Es wird eine großer Herausforderung, doch wir wollen Platz vier unbedingt.“

Zwei der letzten drei Aufeinandertreffen konnten die Tiroler wie bereits erwähnt für sich entscheiden, das letzte Heimspiel wurde ebenfalls gewonnen. Trainer Rob Pallin fordert höchste Konzentration von seiner Mannschaft. „Wir haben die Partie in Zagreb analysiert und unsere Schlüsse daraus gezogen. Wir können besser spielen und das werden wir gegen Salzburg zeigen“, so der US-Amerikaner, der sich auf weitere Unterstützung aus den eigenen Reihen freuen darf. Spielmacher Mitch Wahl steht vor seinem Comeback gegen die Bullen.


HC TWK Innsbruck – Red Bull Salzburg          Freitag, 19:15 Uhr
Tiroler Wasserkraftarena

Scrollen