Haie legen Sieg nach!

Die Haie erwischen, wie schon in Asiago, einen guten Start und gehen bereits nach 92 Sekunden durch Martin Ulmer in Führung. Der Routinier trifft mit einem Schlagschuss präzise ins lange Eck. Die Gäste zeigen dann, dass sie nicht zu Unrecht bereits vier Saisonsiege auf dem Konto haben. Laibach drückt, und kommt in Minute zehn durch Ziga Pance zum verdienten Ausgleich. Beide Teams haben danach weiter Chancen, jubeln, dürfen in Drittel eins aber nur noch die Haie. Senna Peeters staubt nach einem Bourque-Schuss trocken zum 2:1-Zwischenstand ab.

Im Mitteldrittel dominieren die Tiroler, und münzen diese Dominanz auch in Treffer um.
Dario Winkler, Jan Lattner und Brady Shaw stellen mit ihren Toren die Weichen auf Sieg. Die Slowenen werden im zweiten Abschnitt nur bei einem Powerplay richtig gefährlich, und sind mit dem 5:1 nach 40 Minuten gut bedient. Die Haie vergeben nämlich noch den einen oder anderen Hochkaräter, und haben bei Latten- und Stangentreffern Pech (4 im Spiel).

Im letzten Drittel verwalten die Hausherren den Vorsprung und lassen die Gäste kommen. Dabei ergeben sich immer wieder gute Konterchancen, die die Haie aber nicht zu weiteren Toren nutzen können. Carl Neill sorgt in Minute 54 mit seinem Tor zum 2:5 aus Sicht der Slowenen noch für Ergebniskosmetik, Spannung kommt in der TIWAG Arena keine mehr auf.

Der HC TIWAG Innsbruck darf sich über ein 6-Punkte-Wochenende freuen. Die Tiroler stehen damit zumindest bis morgen Abend punktegleich mit Tabellenführer Bozen auf Rang 2.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – HK SZ Olimpija Ljubljana 5:2 (2:1,3:0,0:1)
Torfolge: 1:0 Ulmer (2.), 1:1 Pance (10.), 2:1 Peeters (18.), 3:1 Winkler (23.), 4:1 Lattner (27.), 5:1 Shaw (35.), 5:2 Neill (54.);
Strafminuten: 2 bzw. 4