Haie gegen Bären und viele Fragezeichen!

Die Länderspielpause ist zu Ende und die Innsbrucker Haie wollen noch einmal richtig angreifen. Im Heimspiel gegen Zagreb erwartet die Tiroler aber eine Wundertüte.


Die Akkus wurden aufgeladen, der Kopf frei gemacht – den Innsbrucker Haien tat die zweite Länderspielpause in dieser Saison sichtlich gut. Nach drei Niederlagen in Folge war ein mentaler Reset auch bitter nötig. Haie-Headcoach Rob Pallin durfte sich an diesem Wochenende auch über die erhoffte Frischzellenkur freuen. „Ich glaube wir haben in der Pause die ein oder andere Schraube wieder angezogen und auch der Verein hat die nötigen Schritte gesetzt. Jetzt liegt die Scheibe wieder bei mir und den Jungs“, weiß der US-Amerikaner, mit dem Nachsatz: „Es sind noch 17 Spiele im Grunddurchgang ausständig, da ist noch vieles möglich. Der Ton wird jetzt aber rauer werden, jeder muss sich bewusst werden was die Zeit geschlagen hat.“


Die Schlagzahl wird im Haifischbecken somit erhöht, ein voller Erfolg gegen Zagreb ist am Dienstag fest eingeplant. Was genau die Haie gegen die Bären erwartet ist völlig unklar, der Blick gilt aber ohnehin den eigenen Reihen und dem großen Ganzen. Schließlich soll pünktlich vor Weihnachten eine dicke Erfolgsserie gestartet werden. „Wir haben in dieser Saison schon genug Punkte liegen gelassen. Es ist Zeit, unser wahres Gesicht zu zeigen. Die Partie gegen Zagreb wird sicher nicht einfach, auch weil viele Spieler den Verein bereits verlassen haben“, so Pallin.


Zu einem Wiedersehen mit der „Ex“ kommt es für Tomas Kudelka. Der gebürtige Tscheche wechselte erst dieses Wochenende an den Inn und feiert just gegen die Bären sein Debüt für die Haie. „Es wird sicher ein besonderes Spiel für mich. Ich hatte in Zagreb eine schöne Zeit, ich hoffe der Verein kann sich von allen Turbulenzen erholen“, so Kudelka.


Medvescak Zagreb befindet sich seit einigen Wochen in schweren finanziellen Problemen. Viele Mannschaftsstützen kehrten in den vergangenen Tagen dem angeschlagenen Verein bereits den Rücken.


HC TWK Innsbruck – Medvescak Zagreb Dienstag, 19:15 Uhr