Haie fordern Adler!

Am Morgen nach dem klaren 4:1 gegen die Bulldogs ist der Blick von HC TWK Innsbruck Coach Mitch O’Keefe schon wieder nach vorne gerichtet, zum kommenden Gegner VSV. „Villach wird ein richtig harter Test für uns. Es wartet eine lange Anreise, und ein Gegner der vor eigenem Publikum extrem hungrig sein wird“, meint der Kanadier. Die klare Auftaktniederlage der Adler in Salzburg (Anm. 1:6) kommt laut Mitch O’Keefe hinzu: „Sie werden sich rehabilitieren wollen. Wir müssen für einen harten 60-Minuten Kampf bereit sein“.

Mit dem Spiel gegen die Bulldogs ist der Coach sehr zufrieden. „Die Einstellung der Jungs passt. In diesem jungen Team steckt viel Begeisterung, Einsatz und Wille. Wir brauchen diese Mentalität in jedem Spiel um erfolgreich zu sein“, so O’Keefe, der hinzufügt: „Wir sind eine junge Truppe, und machen auch immer noch leichte Fehler, die wir abstellen müssen. Doch wir werden von Spiel zu Spiel lernen, und uns die ganze Saison über verbessern“, ist der Coach überzeugt.

HC TWK Innsbruck-Vorstand Markus Bär war nicht nur von der Leistung der Mannschaft gegen Dornbirn angetan, sondern auch erleichtert nach dem ersten Ligaheimspiel unter „Coronabedingungen“: „Das Sicherheitskonzept ist super aufgegangen. Kompliment und Dank an alle MitarbeiterInnen und vor Allem an die disziplinierten Haie-Fans!“

Beim Spiel gegen den EC GRAND Immo VSV kann HC TWK Innsbruck-Coach Mitch O’Keefe bis auf die Langzeitverletzten Lukas Bär und Kevin Tansey auf den gesamten Kader zurückgreifen.
bet-at-home ICE Hockey League, 2. Runde:

EC GRAND Immo VSV - HC TWK Innsbruck
So., 27.09.2020 – Stadthalle Villach