Endlich wieder ein Sieg in Wien!

HC TIWAG Innsbruck Headcoach Mitch O’Keefe kann in Wien wieder aus dem Vollen schöpfen, auch Kapitän Jan Lattner ist mit von der Partie. Die Haie legen ein blitzsauberes erstes Drittel aufs Eis, lassen die Caps zu Beginn wenig bis gar nicht ins Spiel kommen, sind selbst das gefährlichere Team, und gehen in Minute vier durch Dario Winkler in Führung. Der Tiroler schließt einen schönen Angriff über Shaw und Jakubitzka. Die Caps werden ab Mitte des Drittels gefährlicher, und kommen schließlich durch Matt Bradley zum Ausgleich. Doch die Haie gehen noch vor der Drittelpause wieder in Führung. Tyler Coulter luchst einem Wiener vor dem Tor die Scheibe ab, und trifft fünf Sekunden vor der Sirene aus der Drehung zum 1:2!

Die Wiener kommen mit Dampf aus der Kabine, die Haie sind im Mittelabschnitt zunächst nur im eigenen Drittel beschäftigt, und kommen dennoch zum dritten Tor. Senna Peeters trifft bei einem Entlastungsangriff sehenswert zum 1:3. Die Partie wird jetzt, vor Allem von Seiten der Caps, ruppiger. So muss etwa Matt Bradley nach einem Check gegen den Kopf von Brady Shaw vorzeitig duschen gehen. Shaw revanchiert sich auf seine Art – unser Topscorer trifft im Powerplay zum 4:1 für die Haie. Shaw setzt seinen eigenen Rebound von hinter dem Tor via Caps-Goalie Starkbaum in die Maschen. Kurz vor Drittelende liefern sich auch noch Rafael Rotter und Thomas Mader ein Privatduell – ein hitziges zweites Drittel geht zu Ende.

Im Schlussabschnitt wittern die Caps dann nach wenigen Minuten Morgenluft. Radek Prokes nutzt einen Fehler in der Haie-Defensive, und es steht nur noch 2:4. Die Caps bringen sich aber immer wieder durch Härteeinlagen aus dem Fluss und auf die Strafbank. Die Tiroler verabsäumen es in dieser Phase, im Powerplay (auch bei 5 gegen 3) für die Vorentscheidung zu sorgen. So bleibt es spannend, und wird sechs Minuten vor dem Ende noch spannender, als Max Zimmer aus einem Gestocher auf 3:4 verkürzt. Doch die Haie bringen die Partie über die Runden, und feiern den ersten Auswärtssieg in Wien seit März 2018!

Morgen geht’s für die Haie in Fehervar weiter. Dieses Spiel kann wieder auf der Streaming Plattform der Liga unter live.ice.hockey kostenpflichtig verfolgt werden.

spusu Vienna Capitals - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 3:4 (1:2,0:2,1:0)
Torfolge: 0:1 Winkler (4.), 1:1 Bradley (18.), 1:2 Coulter (20.), 1:3 Peeters (26.), 1:4 Shaw (39./PP1), 2:4 Prokes (44.), 3:4 Zimmer (54.);
Strafminuten: 37 (5+Spieldauer Bradley) bzw. 10