Derby und Caps!

Beim 3:6 zu Hause gegen den KAC am vergangenen Sonntag hatten die Haie nicht nur mit dem Gegner, sondern auch mit sich selbst zu kämpfen. Die Tiroler zogen zu viele Strafen, das nützte der Meister aus Klagenfurt im Powerplay eiskalt aus. Ähnliches dürfe morgen gegen Bozen nicht passieren, meint Haie-Headcoach Mitch O’Keefe: „Wir müssen von der Strafbank wegbleiben. Gleichzeitig müssen aber auch unsere Special Teams einen Schritt vorwärts machen, da muss mehr kommen.“
Die Südtiroler zeigten sich zuletzt stark, und bezwangen am Dienstag Salzburg in der Champions Hockey League auswärts mit 5:3. Auf die Haie wartet also in Bozen, wie gewohnt, ein heißer Tanz.

Bereits am Tag darauf, am Samstag, sind die Vienna Capitals zu Gast in der TIWAG Arena.
Coach O’Keefe erwartet hier von seinem Team Wiedergutmachung für die letzten Heimauftritte: „Wir müssen unseren Fans etwas bieten, die beiden letzten Heimspiele waren nicht das Wahre“, so der Coach. Das erste Aufeinandertreffen mit den Wienern verloren die Haie auswärts unglücklich mit 0:3. Lange Zeit stand es 0:0, die Haie waren gefühlt die bessere Mannschaft. Am Samstag soll das am Ende auch am Ergebnis erkennbar sein.
Die Caps mussten nach einem überraschenden 2:0-Auswärtssieg beim KAC zuletzt ein 0:1 gegen Laibach einstecken. Auch ihnen würden, wie den Haien Punkte am Wochenende guttun.

HCB Südtirol Alperia - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie
Freitag, 8.10.2021, 19.45 Uhr – Eiswelle Bozen

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – spusu Vienna Capitals
Samstag, 9.10.2021, 17.30 Uhr – TIWAG Arena