Der Rekordmeister kommt nach Innsbruck!

Die Innsbrucker Haie schöpfen ob der möglichen Rückkehr von Tyler Spurgeon, John Lammers und Jesper Thörnberg neuen Mut. Gegen den KAC wollen die Tiroler endlich wieder anschreiben.


Fast schon familiäre Gefühle kamen bei Haie-Headcoach Rob Pallin und Co. in diesen Tagen auf. Selten war (s)ein Training in den vergangenen Wochen so gut besucht wie an diesem Donnerstag. Tyler Spurgeon, John Lammers und Jesper Thörnberg schnürten sich nach langer Verletzungspause wieder ihre Schuhe und sorgten so für neuen Mut bei den Kollegen. „Die mögliche Rückkehr wichtiger Mannschaftsstützen ist in dieser Phase ganz wichtig. Wir hatten in den vergangenen Wochen sehr wenig zu lachen und wurden richtig durchgebeutelt. Für uns fängt jetzt gefühlt eine neue Saison an, zumindest muss das unser Ansatz sein“, zeigt sich Pallin mit neuer Zuversicht.
Dabei sollen die kleinen Erfolgserlebnisse im Vordergrund stehen. Das nächste Spiel ist immer das Wichtigste, weiß auch Verteidiger Tyler Cuma. „Wir müssen nicht weit in die Zukunft blicken, vielmehr gilt es die nächste Aufgabe in den Fokus zu rücken. Mit dem KAC wartet ein ganz harter Brocken, aber mit einem (fast) vollen Kader ist auch unser Optimismus wieder gestärkt. Ausreden brauchen wir keine mehr, jetzt müssen wir liefern.“


Liefern, in Form von Siegen, heißt das Gebot der Stunde bei den Innsbrucker Haien. Bei verbleibenden 15 Spielen im Grunddurchgang weisen die Tiroler zehn Punkte Rückstand auf Platz neun auf. Es braucht eine dicke Aufholjagd. „Wir wollen dem Team über uns näher kommen. Dafür brauchen wir Punkte gegen den KAC. Die Klagenfurter haben aber derzeit einen starken Lauf, lassen kaum Gegentore zu. Wir müssen einen Weg finden diese „Mauer“ zu durchbrechen. Wir werden kämpfen und alles geben“, so Pallin.


Eine finale Entscheidung über die Einsätze von Tyler Spurgeon, John Lammers und Jesper Thörnberg fällt am Freitag kurz vor Spielbeginn. Thomas Vallant und Florian Pedevilla sind out.

HC TWK Innsbruck – KAC Freitag, 19:15 Uhr