Bullen ringen Haie nieder!

Die Fans in der fast vollen TIWAG Arena sehen ein ganz enges, ausgeglichenes Startdrittel. Die Haie, heute erstmals in den XMAS-Trikots, beginnen wie schon beim letzten Spiel gegen Graz stark, und haben in den ersten Minuten gute Chancen auf die Führung. Doch die Bullen zeigen, dass sie gewillt sind, nach den letzten Pleiten etwas gutzumachen. Die Gäste sind stets gefährlich, und haben in der 5. Minute bei einem Lattenschuss von MacWilliam Pech. Die Salzburger haben in den ersten zwanzig Minuten insgesamt etwas mehr Spielanteile, und gehen auch zwei Minuten vor der Drittelpause durch Lucas Thaler in Führung. Die Haie liegen, wie schon gegen Graz, nach dem ersten Drittel mit 0:1 zurück.

Gleich zu Beginn des Mittelabschnitts haben die Tiroler das erste Powerplay des Abends, und schlagen daraus gleich Kapital. Die Haie laufen 2 auf 1, Adam Helewka entscheidet sich für den Schuss und überrascht Salzburg-Goalie Tolvanen – 1:1! Die Bullen sind weiter optisch überlegen, die Haie bleiben aber bei schnellen Gegenstößen gefährlich, und haben eigentlich die besseren Chancen auf die Führung. In Minute 32 aber wieder die Führung für die Gäste! Auch die Salzburger nützen ihre erste Überzahl, ausgerechnet Ex-Hai Mario Huber stellt auf 1:2. Die Tiroler schlagen aber kurze Zeit später zurück. Clemens Paulweber fälscht einen Schuss von Brady Shaw ab – Tolvanen ist machtlos! Dass die Tiroler nach 40 Minuten wieder mit einem Rückstand in die Kabine gehen, liegt am effektiven Powerplay der Bullen. Die nützen Ende des Drittels durch Nicolai Meyer nämlich auch ihre zweite Überzahlsituation – nach zwei Dritteln steht es 2:3.

Dort drücken die Haie auf den Ausgleich, finden zahlreiche gute Chancen vor, die beste vergibt Adam Helewka aus kurzer Distanz (50.). Die Salzburger wackeln in dieser Phase, auch die Refs machen in der einen oder anderen Situation nicht den sichersten Eindruck. Sieben Minuten vor dem Ende sorgt Benjamin Nissner dann mit dem 2:4 für Salzburg für die Vorentscheidung. Die Haie riskieren am Ende alles, nehmen Tom McCollum vom Eis, und kassieren noch 2:5 durch Peter Schneider.
Der HC TIWAG Innsbruck verliert zu Hause gegen starke Salzburger nach engem Spiel mit 2:5. Die Tiroler haben jetzt eine Woche Spielpause. Das nächste Match steigt nächsten Freitag wieder in der TIWAG Arena gegen Asiago.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – EC Red Bull Salzburg 2:5 (0:1,2:2,0:2)
Tore: Helewka (22./PP1), Paulweber (36.) bzw. Thaler (18.), Huber (32./PP1), Meyer (38./PP1), Nissner (53.), Schneider (59./EN);
Strafminuten: 4 bzw. 6 – PP: 1/3 bzw. 2/2