Adler bezwingen Haie!

Die Villacher starten ganz stark in die Partie, und können in der 7. Minute ihre erste Powerplaymöglichkeit nutzen. Jerry Pollastrone trifft ins lange Eck zum 1:0. Der VSV bleibt am Drücker, in der 11. Minute muss Haie-Goalie Tom McCollum gegen Felix Maxa einen Bigsave auspacken, wenig später ist er bei einem Hammer von Scott Kosmachuk aber machtlos – 2:0 für die Adler! Die Tiroler sind von da an etwas besser im Spiel und kommen auch zu ersten guten Gelegenheiten. Die besten Chancen vergeben Luis Ludin und Daniel Ciampini, Tore fallen im ersten Drittel aber keine mehr.

Die Haie kommen gut aus der ersten Drittelpause und drücken auf den Anschlusstreffer. Zunächst scheitern Max Gerlach und Lukas Bär noch an VSV-Goalie Jakub Sedlacek, doch in Minute 26 dürfen die Tiroler zum ersten Mal an diesem Abend jubeln. Kapitän Sam Herr trifft durch die eigenen Beine, verkehrt zum Tor stehend zum 1:2! Und die Haie machen weiter Druck, bringen sich dann durch zwei Strafen aber selbst aus dem Tritt. Die Villacher nützen ihrerseits eines der beiden Überzahlspiele zum 3:1 – wieder ist es Jerry Pollastrone, und wieder müssen die Haie einem 2-Tore-Rückstand nachlaufen.

Die Haie laufen im Schlussdrittel an, und kommen in der 47. Minute im Powerplay zum Anschlusstreffer. Kapitän Sam Herr schnürt per Nachschuss den Doppelpack. Doch die Adler antworten in Person von Scott Kosmachuk! Der Kanadier trifft nach schönem Solo zum 4:2 für Villach. Die Haie tun sich dann schwer gefährlich zu werden, kommen drei Minuten vor dem Ende aber doch noch zum Anschlusstreffer. Max Gerlach trifft aus spitzem Winkel und macht die Partie noch einmal richtig heiß. Die Tiroler drücken, haben Chancen, bringen die Scheibe sogar noch einmal im VSV-Tor unter, doch wie schon in Linz (zwei Mal) jubeln die Tiroler zu früh. Die Refs hatten in der Szene bereits abgepfiffen.

Die Haie verlieren in Villach gegen den EC GRAND Immo VSV denkbar knapp mit 3:4, haben drei Spiele vor Schluss acht Punkte Rückstand auf die auf Platz drei liegenden Kärntner, und damit praktisch keine Chance mehr auf die Playoffs. Am kommenden Dienstag kommen die Dornbirn Bulldogs in die TIWAG Arena, die heute mit einem 4:1 über Graz einen großen Schritt Richtung Playoffs gemacht haben.

EC GRAND Immo VSV - HC TIWAG Innsbruck-Die Haie 4:3 (2:0,1:1,1:2)
Tore: Pollastrone 7./PP1,31./PP1, Kosmachuk 12., 50. bzw. Herr 27., 47./PP1, Gerlach 57.
Strafminuten: 8 bzw. 10
Schüsse: 37:32

Die letzten drei Spiele der Haie in der Zwischenrunde:

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – Dornbirn Bulldogs
Dienstag, 02.03.2021, 19.15 Uhr – TIWAG Arena

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – Moser Medical Graz99ers
Freitag, 05.03.2021, 19.15 Uhr – TIWAG Arena

iClinic Bratislava Capitals – HC TIWAG Innsbruck-Die Haie
Sonntag, 07.03.2021, 17.30 Uhr – Bratislava, Nepela Arena